„Europe by Satellite“ künftig über SES Astra

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg – Nachrichten aus ganz Europa verbreitet die Europäische Kommission künftig über zwei neue Satellitenpositionen. Einen entsprechenden Vertrag hat die Kommission jüngst mit dem Satellitenbetreiber SES Astra geschlossen.

„Europe by Satellite“, der mehrsprachige Fernseh- und Nachrichtendienst der Europäischen Kommission (KEG), wird künftig über SES Astra ausgestrahlt. Mit zwei Orbitalpositionen versorgt der Satellitenbetreiber eine breite Fläche.

„Die Satellitenflotte von SES ermöglicht der Europäischen Kommission eine Übertragung ihres Fernseh- und Nachrichtendienstes in alle europäischen Länder und weitere Kontinente“, betonte Alexander Oudendijk, Chief Commercial Officer von SES Astra.
 
Sirius 2 verbreitet das Programm über die Position 5 Grad Ost auf dem europäischen Kontinent, im Raum Nordafrika und im Mittleren Osten. In den Vereinigten Staaten, Lateinamerika sowie auf den karibischen und kanarischen Inseln kann das Programm über NSS-806 auf 319,5 Grad Ost empfangen werden.
 
Doch nicht nur das Senden des Fernseh- und Nachrichtendienstes hat sich die KEG vertraglich gesichert. Der Satellitenbetreiber, zu dessen Flotte 13 geostationäre Fernseh- und Kommunikationssatelliten gehören, stellt auch die technische Infrastruktur, die für die Übertragung des Services notwendig ist. EbS kann in allen Sprachen der EU-Mitgliedsländer empfangen werden. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum