Eutelsat 3D erfolgreich mit Proton-Rakete gestartet

0
37
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Satellit Eutelsat 3D ist am Dienstag erfolgreich zur Orbitalposition 3 Grad Ost gestartet. Der mit Ka- und Ku-Band-Transpondern ausgestattete Orbiter soll dort bis zum Eintreffen von Eutelsat 3B seinen Dienst verrichten. Danach wird er nach 7 Grad Ost verschoben.

Der neue Orbiter Eutelsat 3D ist am Dienstag erfolgreich in den Orbit gestartet. Wie der Betreiber Eutalsat am Mittwoch bekannt gab, sei der Start vom Weltraumbahnhof im kasachischen Baikonur problemlos verlaufen. Trägerrakete für den neuen Satelliten war eine Proton Breeze M.

Der von Thales Alenia Space gebaute Satellit ist für die Operation auf der Orbitalposition 3 Grad Ost vorgesehen. Eutelsat 3D soll dort unter anderem als Back-up für verschiedene Orbit-Slots dienen. Adressiert werden vor allem die wachsenden Märkte für TV-, Daten-, Telekommunikations- und Breitbanddienste in Europa, Nordafrika, dem Mittleren Osten und Zentralasien. Die Ku- und Ka-Band-Transponder des Satelliten sind dazu mit drei Ausleuchtzonen verbunden. Zudem soll ein vierter Bereich mit Ku-Band-Kapazitäten die afrikanischen Märkte südlich der Sahara bedienen.
 
Auf der Position 3 Grad Ost wird Eutelsat 3D allerdings voraussichtlich nur bis 2014 aktiv sein. Mit dem geplanten Eintreffen von Eutelsat 3B soll der Orbiter dann abgelöst und auf die Orbitalposition 7 Grad Ost verlegt werden. Der neue Satellit wurde auf Basis der Spacebus-4000-Plattform konstruiert. Seine voraussichtliche Lebensdauer beträgt laut Betreiber 15 Jahre. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum