Eutelsat: Bilanz für Olympia 2006

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris, Köln – Der Spiele-Sponsor Eutelsat Communications ist nach eigenen Angaben zufrieden mit dem Abschluss der 20. Olympischen Winterspiele in Turin.

Das Unternehmen war verantwortlich für zahlreiche digitale Infrastrukturleistungen für internationale TV-Anstalten. Zudem trat Eutelsat als einer der Sponsoren der Spiele auf.

Zusammen mit der Eutelsat-Tochter Skylogic Italia wurde für die Olympische Gemeinschaft ein TV-Netz mit 50 verschlüsselten TV-Kanälen entwickelt und betrieben. Während der Spiele übertrug Eutelsat diese Kanäle via Satellit an die Wettkampfstätten in Turin, in den Bergen und in der Region Piemont.
 
Auf rund 12 000 Bildschirmen konnten die Athleten, Trainer, Journalisten, Kampfrichter und zahlreichen Freiwilligen live das Wettkampfgeschehen verfolgen. Des Weiteren lieferten beide Unternehmen außerdem Dienste für TV-Sender vom Content-Management an den Wettkampfstätten und in den Studios über Uplink Services bis hin zur weltweiten Verbreitung via Satellit.

Eutelsat Comminucations betonte die Bedeutung der neuen Mehrwertdienste in der Sendeablaufkette neben den Satellitenkapazitäten für TV-Übertragungen bei der Weiterentwicklung von Angeboten für Inhalteanbieter und Sendeanstalten. Ihre Aufmerksamkeit liege jetzt bei den Paralympischen Spielen in diesem Monat, für die ebenfalls ein TV-Netzwerk betrieben wird. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert