Eutelsat lässt W-Satelliten von EADS/ISRO bauen

0
14
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris/Köln – Der neu zu bauende Satellit W2M eignet sich für den Einsatz auf einer Reihe von Orbitalpositionen der W-Flotte und bietet flexible Einsatzmöglichkeiten.

Ein entsprechender Vertrag mit den beiden Unternehmen EADS Astrium und der indischen ISRO (Indian Space Research Organisation) zum Bau des neuen Satelliten W2M soll am 20. Februar im Beisein des französischen Staatspräsidenten sowie des Premierministers von Indien in Dehli unterschrieben werden.

Der W2M ist für den Betrieb von 26 aktiven Ku-Band-Transpondern konzipiert. Die Satelliten-Plattform trägt insgesamt 32 Transponder. Die erwartete Lebensdauer beträgt 15 Jahre. Der neue Satellit ist darauf ausgelegt, Kunden zusätzliche Sicherheit bereitzustellen. Dieser eignet sich zum Einsatz auf einer Reihe von Orbitalpositionen der W-Flotte, insbesondere der Position 10 Grad Ost. Wie bei allen anderen Satelliten der W-Flotte, legt Eutelsat auch beim W2M sehr viel Wert auf flexible Einsatzmöglichkeiten, die von TV-, über Datennetzwerk bis hin zu Breitbanddiensten reichen. Ein fixer Beam deckt Europa, Nordafrika und den Mittleren Osten ab. Darüber hinaus trägt der Satellit einen steuerbaren Beam, der sich im Orbit je nach Markterfordernissen, etwa in Afrika und Zentralasien, immer wieder neu ausrichten lässt. Damit sichert sich Eutelsat höchstmögliche wirtschaftliche Flexibilität. Laut den Vereinbarungen wird der W2M in 26 Monaten für den Start im zweiten Quartal 2008 an Eutelsat ausgeliefert.
 
Dieser Auftrag ist der erste seiner Art für die Allianz der europäischen EADS Astrium und dem indischen Unternehmen ANTRIX, dem wirtschaftlichen Arm der ISRO. EADS Astrium ist dabei Generalunternehmer hinsichtlich des Managements des Programms und wird die Kommunikationsnutzlast konzipieren und bauen. ANTRIX/ISRO stellt den Satellitenbus auf Basis des flugerprobten Models I3K bereit sowie integriert und testet das Raumfahrtzeug. Der W2M wird ein Startgewicht von rund 3 Tonnen haben. Die elektrische Leistung beträgt 4 kW. W2M ist bereits der 13. Satellit, den Eutelsat bei EADS Astrium in Auftrag gibt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert