Eutelsat übernimmt Teleport Rambouillet

0
23
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Köln, Paris – Eutelsat übernimmt von France Telecom in Frankreich den Teleport Rambouillet.

Anzeige

Die Erdstation für Satellitenkommunikation gilt als eine bewährtesten Anlagen in Europa. Eutelsat hat dort bereits die Infrastruktur, Satellitenkontroll-, Test- und Überwachungsanlagen sowie schlüsselfertige Lösungen für Breitband- und mobile Dienste entwickelt. Der Übernahmevertrag wurde jetzt von beiden Unternehmen unterzeichnet.
 
Der weniger als 70 Kilometer von Paris entfernte Teleport Rambouillet ist integraler Bestandteil des TCR-Netzwerks (Telemetry, Command und Ranging) des Eutelsat- Satellitensystems. Zum Teleport gehören Test- und Überwachungsanlagen des Satellitenbetreibers. Seit dem ersten Start des Satelliten Eutelsat II im Jahr 1990 wurden seither hier die Nutzlasten von 20 Satelliten vor ihrem Start getestet. Zudem sind in Rambouillet Anlagen für die sogenannte Nachstartphase untergebracht. Diese gingen im März diesen Jahres mit dem erfolgreich gestarteten Satelliten W3A in den Betrieb. Mit den Einrichtungen kann Eutelsat nach dem Start alle notwendigen Satellitenmanöver bis hin zur endgültigen Positionierung in der geostationären Umlaufbahn komplett selber realisieren. Eutelsat hat vor, diese Dienstleistungen in den neuen Anlagen auch anderen Satellitenbetreibern anzubieten.
 
Rambouillet ist darüber hinaus der Eutelsat-Standort für Ortungseinrichtungen einschließlich der großen Satellitenantennen für Mehrwert-Breitband- und mobile Dienste. Dritte, etwa Service Provider von Breitbandzugangs- und Inhalteverteildiensten, können an der Erdstation Equipment unterbringen und Uplinkdienste in Anspruch nehmen. Der Standort ist mit einem redundantem STM-4 Link (622 Mbit/s) mit dem Telehouse 2, einem der wichtigsten Knotenpunkte für Datenkommunikation im Herzen von Paris, verbunden. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert