Gerüchte: Premiere und Entavio sollen sich einig sein

10
18
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

München – Bereits im März sollen sich Entavio und Premiere auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Demnach würde Premiere als erster mit einem Pay-Angebot auf der verschlüsselten Satellitenplattform von SES Astra starten.

Ein Premiere-Sprecher wollte sich zu diesbezüglichen Medienberichten gegenüber DIGITAL FERNSEHEN nicht äußern und bezeichnete die Informationen als „Spekulation“ und „Gerüchte“.

Auf einem Meeting zwischen SES Astra und Technologieunternehmen in Asien sollen Details zu dieser Kooperation bekannt geworden sein. So plane die Entavio-Plattform angeblich, zuerst mit Premiere zu starten und die Free-TV-Sender der RTL-Gruppe erst einmal hinten anzustellen.

Der Startschuss für die Kundenvermarktung für das Premiere-Angebot auf Entavio würde, so die vagen Medienberichte weiter, mit der IFA 2007 beginnen. Das eine oder andere Detail zu den Boxen-Spekulationen soll im Rahmen des Treffens auch schon gefallen sein: So sei interaktives Fernsehen über Blucom genauso ein Thema wie HDTV und die Middleware über MHP. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Gerüchte: Premiere und Entavio sollen sich einig sein So wird es abgelaufen sein. Astra gab an Boxenhersteller schonmal erste Infos und irgendjemand hat dies Infosat gesteckt. So in etwas könnte es abgelaufen sein. Umsonst setzt die Infosat das nicht in die Welt. Dass man jetzt bei Premiere dementiert und das als Spekulationen abgibt ist ganz normal. Wie oft wurden Spekulationen ganz schnell wieder bestätigt. Die Pressesprecher sind eh meist das arme Würstchen was am wenigsten bescheid weiß.
  2. AW: Gerüchte: Premiere und Entavio sollen sich einig sein Wenn Premiere seine Programme nur noch über Entavio (im SAT-Bereich) vermarkten wird, dann begeht Premiere einen sehr, sehr schweren Fehler.
  3. AW: Gerüchte: Premiere und Entavio sollen sich einig sein So lange ich Premiere zu den bisherigen Preis und mit meinem "Geeignet für Premiere" Receiver (d-box2) empfangen kann, ist es mir sowas von schuppe wie Premiere verbreitet wird! Ob man aber zwei Plattformen für eine braucht wage ich zu bezweifeln. Ich finde allerdings, das Premiere sich von Entavio fernhalten sollte, denn Entavio versucht jetzt mit Premiere an Board die Receiverkontrolle zu übernehmen!! Dabei müßten die Programmanbieter doch mitlerweile gelernt haben, das sich der Zuschauer kein Monopol aufdrücken läßt. Bin mal gespannt wann SES Astra + Entavio das endlich begreifen. Die Kirch Gruppe ist damals damit baden gegangen und Entavio wird damit auch baden gehen!!
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum