Grundverschlüsselung der Sat-Signale

0
27
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – DIGITAL FERNSEHEN deckt ein Projekt auf, was eigentlich noch geheim bleiben sollte.

Stellen Sie sich dieses Szenario vor: Nur noch die öffentlich-rechtlichen Kanäle, ARD, ZDF und die Dritten, senden ihre Programme unverschlüsselt. Der große Rest, darin eingeschlossen die großen Privatsenderketten ProSiebenSat.1 und RTL, hat seine Satelliten-Signale gemäß internationalem Vorbild verschlüsselt. Aus die Maus. Otto Normalseher könnte mit seinem Free-to-Air-Receiver die Privaten nicht mehr empfangen, weil sich diese Boxen nicht mit einem Verschlüsselungssystem nachrüsten lassen.

Eine große Auswahl frei empfänglicher Sender – das wird auch außerhalb der deutschen Landesgrenzen sehr geschätzt – würde damit der Vergangenheit angehören. Wie ernst ist es den Privaten mit diesem Plan? DIGITAL FERNSEHEN sagt Ihnen, was die Deutschen möglicherweise erwartet. Neuigierig geworden? Dann lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert