HD Plus: Keine Pläne für Kennzeichnung von nativem HDTV

89
11
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die Satellitenplattform HD Plus hält nichts davon, Sendepartner zu qualitativen Mindeststandards bezüglich der Anteile nativer hochauflösender Programminhalte zu verpflichten.

DIGITAL FERNSEHEN hatte beim Betreiber HD Plus GmbH im Zuge der Kritik von Zuschauern an geringen HD-Anteilen im Programm von Sport1 HD angefragt, ob seitens der Plattform entsprechende Bedingungen an die Sender gemacht werden. Das verneinte Sprecher Michael Jachan am Dienstagabend.
 
„HD Plus ist die technische Plattform, die den Sendern ermöglicht, ihre Programme in HD zu zeigen. Der Anteil an nativen HD-Sendungen insgesamt wächst kontinuierlich, vor allem in der Primetime zeigen die großen Privatsender überwiegend natives HDTV“, sagte Jachan. Acht Sender bezeichnete er als „klares Commitment für HD Plus“, räumte aber ein, einige Anbieter befänden sich „noch mitten im Prozess, den gesamten Sendebetrieb auf HDTV umzustellen“.

„Hier erwarten wir in naher Zukunft eine wachsende Anzahl an HD-Sendungen“, betonte Jachan. Von der Einführung eines einheitlichen Siegels zur Kennzeichnung nativer HD-Inhalte, welches die Unterscheidung zwischen „echtem“ und hochskaliertem HDTV erleichtern könnte, wollte der Sprecher hingegen nichts wissen: „Eine besondere Kennzeichnung nativer HD-Inhalte ist nicht geplant.“

Ein Großteil der auf HD Plus vertretenen Sender strahlt derzeit nur ausgewählte Inhalte wie Spielfilme, US-Serien und einzelne Shows oder Magazine in HDTV aus und bedient sich bei den restlichen Inhalten des technischen Kunstgriffs, vorhandene PAL-Quellen auf die höhere Auflösung umzurechnen. Dieses Upscaling verbessert zwar den Bildeindruck, beschert dem Zuschauer aber kein echtes HD-Erlebnis. Viele Programmzeitschriften kennzeichnen mit einem „HD“-Symbol native Ausstrahlungen in 720p und 1 080i. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

89 Kommentare im Forum

  1. AW: HD Plus: Keine Pläne für Kennzeichnung von nativem HDTV Ständig Meldungen dazu. Das geht mit langsam auf die Nerven.
  2. AW: HD Plus: Keine Pläne für Kennzeichnung von nativem HDTV Keine Pläne zur Kennzeichnung von nativen HD Inhalten. Richtig so, warum sollte man den Kunden dieses Maß an Grundservice bieten? Hauptsache die schieben die 50€ über den Tresen und fertig. Die Kennzeichnung von HD Inhalten wäre keine Mehrarbeit und sollte selbstverständlich sein. Aber auch an der Aussage von dem Typen auf die Frage das Sport1 kein HD sendet, sieht man das denen alles an ***** vorbei geht.
  3. AW: HD Plus: Keine Pläne für Kennzeichnung von nativem HDTV Aber immerhin sind es teilweise neue Infos, für meinen Geschmack zeigen die Äußerungen aber nur zu genau dass HD+ nur eine Mogelpackung ist! Man schaltet kurz vor Weihnachten schnell noch ein paar Sender auf damit man mit Masse die Leute im Weihnachtsgeschäft anwerben kann aber Qualität sieht doch anders aus, und damit meine ich explizit nicht die Inhalte der Sender, da diese Geschmackssache sind! Warum wartet man nicht bis die neuen Sender ihre Struktur dahingehend verändert haben, dass zumindest ein Minimum an HD Inhalten angeboten werden kann?! Sport1 ist das beste Beispiel, die geben ja sogar offen zu dass sie momentan nicht die Möglichkeiten haben, wieso schaltet man den dann also jetzt schon auf und wartet nicht bis sie auch die Berechtigung gegenüber dem Zuschauer hätten mit HD zu werben?! In dem Zusammenhang ist es nur logisch dass man keine Kennzeichnung von nativen Inhalten vornehmen will, nur wer etwas zu verbergen hat muss so geheimnisvoll tun, da würde der Schwindel ja glatt auffliegen!
Alle Kommentare 89 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum