[IFA 2011] EinsFestival HD mit hochauflösendem Astra-Simulcast

0
117
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Ohne Vorankündigung hat der ARD-Spartensender EinsFestival HD zur offiziellen IFA-Eröffnung am Freitag seine über Satellit verbreitete HDTV-Promoschleife durch eine hochauflösende Simulcast-Ausstrahlung seines laufenden Programms ersetzt.

Anzeige

Bisher hatte die ARD eventuelle HD-Strecken von EinsFestival zu besonderen Anlässen, etwa im Rahmen eines sogenannten IFA-Showcase, immer vollmundig angekündigt. Bei der diesjährigen Funkausstellung beschreitet die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt einen anderen Weg und überraschte Satellitenzuschauer mit der HD-Parallelverbreitung über Astra 19,2 Grad Ost. Nach DF-Informationen soll EinsFestival HD noch bis zum 8. September mit regulärem Programm auf Sendung bleiben.

Bedauerlicherweise lässt die Bildqualität im Rahmen der spontanen Promophase stark zu wünschen übrig. Beim bisher gesichteten Material handelte es sich ausschließlich um hochgerechnetes SD-Material, native HD-Beiträge suchte die Redaktion zunächst vergebens. Auch im EPG sind keine Vermerke zu finden, welche Sendungen eventuell in nativem HD ausgestrahlt werden. Ebenfalls fehlt auf der Website des Senders jeglicher Hinweis auf den hochauflösenden Sendebetrieb.
 
Ganz offiziell dürfen sich Zuschauer allerdings in wenigen Monaten auf reguläre HD-Ausstrahlungen zahlreicher Dritter Programme der ARD freuen. Intendantin Monika Piel bestätigte im Februar im Anschluss an eine Intendantenkonferenz in Köln den für Mai 2012 anvisierten Start der hochauflösenden Ableger von WDR, BR, NDR und SWR sowie Phoenix. Weitere Regionalanstalten und Spartensender sollen folgen.
 
Zu empfangen ist EinsFestival HD derzeit auf Astra 1H (19,2 Grad Ost) über den WDR-Transponder 101 (Frequenz 12,421 Ghz, Polarisation horizontal, Symbolrate  27 500 MSym/s, FEC 3/4).
 
Nachtrag 20.59 Uhr: Inzwischen weist EinsFestival HD in seiner Online-Programmvorschau die in nativem HD ausgestrahlten Inhalte mit einem entsprechenden Symbol aus. Die letzte HD-Kennzeichnung wird hier für den 13. August, 14.45 Uhr („Tauchfahrt in gefährliche Tiefen“) vorgenommen, an den Folgetagen werden auch hochauflösend produzierte Inhalte wie die Daily-Soap „Verbotene Liebe“ nicht mehr als HD-Inhalt gelistet. Damit dürfte der HD-Simulcast zu diesem Zeitpunkt enden. DIGITALFERNSEHEN.de bemüht sich bei der ARD um eine offizielle Bestätigung. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert