IFA: Astra ab 2007 mit Triple-Play

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

SES Astra wird ab Anfang 2007 ein Triple-Play-Angebot aus Fernsehen, Breitbandinternet und Telefonie anbieten.

Dies kündigte der Präsident und Vorstandsvorsitzende von SES Astra, Ferdinand Kaiser, in einer Gesprächsrunde auf der IFA vorab an.

SES Astra sei es gelungen, die Kosten für die notwendige Hardware für das Triple-Play deutlich zu reduzieren. Jetzt sollen die notwendigen Empfangsstationen für den Endkunden bereits für 300 Euro zu haben sein. Über die Preise für das Triple-Play-Angebot sagte Kaiser nichts und verwies auf die offizielle Vorstellung auf der IBC in Amsterdam nächste Woche.
 
Damit stellt sich Astra dem Druck der Kabel- und Telekommunikationsunternehmen und entwickelt seinerseits ein Triple-Play-Konzept. Dies dürfte vor allem für die ländlichen Gebiete, welche bisher weder an das DSL-Netz noch an das Breitbandangebot der Kabelanbieter angeschlossen sind eine interessante Möglichkeit sein. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert