iMusic 1 will deutsche Künstler unterstützen

1
8
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Der digitale Musik-TV-Sender iMusic 1 geht ab sofort neue Wege und verstärkt sein Engagement im nationalen Bereich.

iMusic-1-Marketingchef Uwe Lerch sagte, dass in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe neuer Programmformate entwickelt worden seien, die sich mit der deutschen Musikszene beschäftigen. Unter anderem werde es Künstlerspecials zu etablierten Musikern wie Laith Al-Deen, aber auch Sondersendungen zu noch weniger bekannten Newcomern geben.

Geschäftsführer Marko Qurini begründete das Verstärkte Engagement für deutsche Künstler wie folgt: „Wer als deutscher Musiksender keine nationalen Produktionen
zeigt, hat seine Hausaufgaben nicht gemacht!“
 
Außerdem baut der Sender seine Aktivitäten im Bereich der Live-Aufzeichnungen aus. So wurde zum Beispiel in der vergangenen Woche ein Konzert der Deutschrock-Band „Extrabreit“ mit dem Philharmonischen Orchester Hagen aufgezeichnet.
 
Der Musikkanal iMusic 1 ist über Satellit und über die Kabelnetze von Unitymedia, Kabel Deutschland, Kabel BW, das Neubrandenburger Kabelnetz, das SchwabenNet und Wilhelm Tel zu empfangen. [mth]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum