Intelsat und Ericsson testen erfolgreich Ultra-HD-Übertragung

2
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Satellitenbetreiber Intelsat hat in den USA gemeinsam mit dem technischen Ausrüster Ericsson erfolgreich eine komplette Übertragung von Ultra-HD-Material von der Sendestation zum Empfangsgerät durchgeführt. Der Test soll zeigen, dass der Satellit technisch bereit für Ultra HD ist.

In den USA haben der Satellitenbetreiber Intelsat und der technische Ausrüster Ericsson erfolgreich eine Testausstrahlung von Videoinhalten in Ultra-HD-Auflösung über Satellit durchgeführt. Übertragen wurde dabei ein Signal mit 60 fps über den Satelliten Intelsat Galaxy 13. Das Videosignal mit 100 MBit/s wurde dabei mit Sende- und Empfangstechnik von Ericsson in Echtzeit codiert und decodiert.

Mit der Test-Übertragung wollten Intelsat und Ericsson nach eigenen Angaben demonstrieren, dass der Satellit als Übertragungsplattform für Ultra-HD-Inhalte bereitsteht, sobald die Rundfunkhäuser diese anbieten. „4K Ultra HD ist der nächste Evolutionsschritt für die Fernsehübertragung und genau wie Intelsat den Übergang von SD zu HD unterstützt hat, werden wir auch bereit sein, dass neue Format vollumfänglich zu Übertragen“, so Peter Ostapiuk, Vice President Media Product Management bei Intelsat. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Intelsat und Ericsson testen erfolgreich Ultra-HD-Übertragung Mich würde mal interessieren, ob man für die 4K-Ausstrahlung über Sat ein neues LNB benötigt. Das ein neuer Receiver fällig ist, dürfte wohl klar sein.
  2. AW: Intelsat und Ericsson testen erfolgreich Ultra-HD-Übertragung Es wird ja im gleichen Frequenzbereich gesendet. Was das LNB inhaltlich empfängt, ist ihm egal. Für HD war auch kein neues LNB nötig.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum