Iran attackiert Deutsche-Welle-Programm auf Eutelsat

32
95
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Ausstrahlung des Fernsehprogramms des Auslandsdienstes Deutsche Welle ist offenbar wieder einmal durch gezielte Attacken aus Iran massiv gestört worden.

Anzeige

In einem Schreiben der federführenden französischen Regierungsbehörde Agence Nationale des Fréquences an das iranische Kommunikationsministerium heißt es einem Bericht des Magazins „Spiegel“ zufolge, dass es am 7. und 8. Dezember Eingriffe gegeben habe, die wie „absichtliche Störungen“ aussähen.
 
Betroffen war ein Hot-Bird-Satellit des Betreibers Eutelsat. Die Störquelle liegt im Gebiet um Teheran. Bereits im Mai und Juni 2009 kam es zu Behinderungen, die französische Behörde forderte Iran schon damals auf, „dringende Schritte“ einzuleiten, um die Störungen zu stoppen.
 
Der Satellitenbetreiber versuchte auf die jüngsten Störmanöver laut „Spiegel“ mit dem Hochfahren der Sendeleistung zu reagieren, daraufhin wurde auch das Störsignal verstärkt. Betroffen vom Senderausfall war auch der arabischsprachige Dienst DW-TV Arabia des deutschen Senders. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

32 Kommentare im Forum

  1. AW: Iran attackiert Deutsche-Welle-Programm auf Eutelsat Sattelitten TV Krieg, wird eher schlimmer als besser. Wissen sich langsam nicht mehr zu wehren.
  2. AW: Iran attackiert Deutsche-Welle-Programm auf Eutelsat sowas hat der Ostblock früher auch mit einigen terrestrischen Sendern aus dem freien Westen versucht und das hat ihnen letztlich auch nichts genutzt
  3. AW: Iran attackiert Deutsche-Welle-Programm auf Eutelsat Sie probierens doch immer wieder. Glaube langsam die im Iran werden immer dümmer...
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum