Italien: Tivù Sat soll am 31. Juli starten

16
33
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Rom – Italiens neue Satelliten-Pay-TV-Plattform Tivù Sat soll am 31. Juli mit 19 TV-Sendern an den Start gehen.

Anzeige

Um Tivù Sat empfangen zu können, benötigen Interessenten eine Satelliten-Schüssel, die auf 13 Grad Ost ausgerichtet sein muss sowie eine Digitalbox plus Smartcard, die von Mitte Juli an im Handel erhältlich ist und zirka 100 Euro kosten soll.
 
Zuschauer, die bereits einen Nagravision-Satelliten-Receiver besitzen, können laut „Advanced Television“ eine entsprechende Smartcard von RAI anfordern und müssen dafür lediglich die Portokosten übernehmen. Darüber hinaus sollen Conditional-Access-Module, die auch einen Empfang über viele bereits auf dem Markt befindliche digitale Sat-Receiver ermöglichen, ab 2010 verkauft werden.

Zu den Sendern, die Tivù Sat anbietet, gehören die zehn Kanäle des öffentlich-rechtlichen RAI (Rai Uno, Rai Due, Rai Tre, Rai4, Rai Gulp, Rai Gulp +1, Rai Sport +, Rai News 24, Rai Storia und Rai Edu 1), sieben Sender der von Silvio Berlsuconi kontrollierten TV-Gruppe Mediaset (Canale 5, Rete 4, Italia 1, Iris, Boing, Boing+1 und Mediashopping) sowie La7 und Sat 2000. Ein HDTV-Paket soll später hinzukommen.
 
Eine Entscheidung darüber, ob alle oder ein Teil der angebotenen Programme (für die die ausländischen TV-Rechte nicht erworben wurden) verschlüsselt ausgestrahlt werden sollen, wurde von den Betreibern noch nicht gefällt. Mediaset gab allerdings bereits bekannt, seinen meist gesehenen Sender Canale 5 höchstwahrscheinlich verschlüsseln zu wollen.
 
RAI und Mediaset halten jeweils 48 Prozent an Tivù Sat, Telecom Italia Media die verbleibenden vier Prozent. Ein Grund für den Start von Tivù Sat liegt in der Eindämmung der vorherrschenden Marktposition von Sky Italia. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Italien: Tivù Sat soll am 31. Juli starten @teletext: In fast allen europäischen Ländern sind die FreeTV Sender über SAT verschlüsselt und damit nicht frei empfangbar. Insofern hast du mit deiner Aussage leider nicht Recht. Greets Zodac
  2. AW: Italien: Tivù Sat soll am 31. Juli starten Jetzt sind ja Rai Uno oder Canale 5 auf 13 Grad Ost teilweise offen. Macht man den jetzt ganz zu? Dann müsste man eine NDS (Sky) und eine Nagra Kennung haben.
  3. AW: Italien: Tivù Sat soll am 31. Juli starten Ich würde Free "ohne laufende Kosten" definieren.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum