Kartellamtprüfung der Entavio-Receiver dauert an

3
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Das Prüfung der Spezifikationen für Entavio-Reciever ist noch nicht abgeschlossen. Damit steht die Kartellamtsentscheidung, ob die Box proprietär oder für alle offen ist, weiterhin aus.

Dies erklärte die Sprecherin des Bundeskartellamts auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN. „Zu der heutigen Einigung zwischen Premiere und Entavio äußern wir uns derzeit nicht“, wollte die Sprecherin das Verfahren nicht kommentieren.

Sie bestätigte aber, dass die Kartellbehörde mit SES Astra im ständigen Kontakt steht. Von der Astra-Ankündigung, Anfang September mit Entavio starten zu wollen, fühlt sich das Kartellamt jedenfalls nicht unter Druck gesetzt: „Bei der Prüfung der Entavio-Boxen“, so die Bundeskartellamtssprecherin, „handelt es sich um ein fristungebundenes Verfahren.“
 
Zuvor hatte SES Astra gegenüber DF erklärt, dass das Bundeskartellamt klar signalisiert habe, dass die Receiver-Frage auf den Entavio-Start keinen Einfluss haben werde (zum Interview mit SES Astra-Vice President Media, Markus Payer, gelangen Sie hier). [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Kartellamtprüfung der Entavio-Receiver dauert an Tja.....da hat das Kartellamt wohl doch noch nicht zugestimmt, was? Wie es zu erwarten war! Das KA lässt sich nicht von den heutigen Meldungen beeindrucken und macht was es will! DANKE,liebes Kartellamt!
  2. AW: Kartellamtprüfung der Entavio-Receiver dauert an was wetten wir??? ich wäre vorsichtig... du mußt deine ausage präzisieren.die boxen werden nicht verboten. denn die jetzigen geräte die ausgeliefert sind haben bis jetzt noch keine Unterschiede zu bereits erhältlichen Receivern. Jenachdem was erlaubt wird kann implentiert werden.Das heißt selbst wenn das KA die Boxen verbietet so verbietet sie nur die Funktionen. Diese sind aber noich nicht einmal aktiviert. Wenn Entavio ohne die gewünschten Funktionen erlaubt wird, darf zumindest die Box weiter verkauft werden. Die Funktionen die durch das KA verboten werden könnten werden dann einfach nicht aktiviert. Also bitte genauer gewisse Texte formulieren. Der Schuß könnte nach hinten losgehen. Ich hab schon so eine Box zuhause. Wenn das Ka die Boxen verbietet, was wollen die dann bitteschön machen? Verlangen dass ich die Box wieder einschicke.... ts ts ts
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum