Marokkaner schalten auf Hotbird

0
402
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris/ Köln – Der öffentlich-rechtliche marokkanische TV-Sender SNRT (Société Nationale de la Radio et de Télévision Marocaine) hat auf dem Eutelsat-Satelliten Hotbird 4 Transponderkapazitäten für die Übertragung eines neuen Digitalpaketes mit sechs TV-Kanälen und vier Radiosendern angemietet.

Ein entsprechendes Abkommen haben jetzt SNRT und Eutelsat Communications unterzeichnet. Die digitalen Sender sind in einem neuem Multiplex zusammengefasst. Dieser Multiplex steht in Marokko gleichzeitig für den technischen Übergang der führenden nationalen Kanäle vom analogen zum digitalen Fernsehen.

Den Übergang hat das zuständige Kommunikationsministerium im Zuge der Reform der marokkanischen TV-Landschaft angeregt. Die sechs unverschlüsselten digitalen TV-Sender können mit Sat-Antennen direkt empfangen werden. Hierzu gehört auch der seit 13 Jahren analog via Satellit ausgestrahlte Sender TVM. Dieser Sender wird über den Multiplex auch an terrestrische Umsetzer und Sendeanlagen in Marokko verteilt. Die fünf weiteren Kanäle sind Al Maghribia, Arrabiâa, TVM Laayoune und Assadisa.
 
Über die Eutelsat-Position Hotbird auf 13 Grad Ost kann SNRT bis zu 110 Millionen Kabel- und Satellitenhaushalte in Europa, Nordafrika und im Mittleren Osten erreichen. Damit ist der marokkanische Multiplex auch in Deutschland mit kleinen 60cm-Sat-Antennen empfangbar. Die fünf Hotbird-Satelliten übertragen aktuell 850 TV-Kanäle, darunter 70 in arabischer Sprache.
 
Das Unternehmen SNRT hat in Marokko ein satellitengestütztes Netzwerk aufgebaut, um Nutzer mit Verteil-, Zuführ und Sendeeinrichtungen zu versorgen. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert