Neue SATELLIT am Kiosk: Richtig sparen beim Sat-Empfang

4
22
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com

Die neue SATELLIT EMPFANG + TECHNIK liegt ab sofort am Kiosk bereit. Diesmal verrät die Redaktion alle Tipps, um beim Umstieg auf Sat-Empfang richtig zu sparen und wie man dem Fußball-Chaos im TV Herr werden kann.

Der TV-Konsum vieler Menschen hat sich in den vergangen Monaten stark verändert. Neben linearen Inhalten schauen die Zuschauer auch vermehrt Serien und Filme über Abrufangebote wie Netflix oder Amazon Prime. Auch Sport wird immer häufiger über den nichtlinearen Empfangsweg genossen, oft auch als einzige Alternative, weil klassische TV-Sender immer wieder Rechte verlieren bzw. nicht verlängern. Trotz der neuen Situation will eine Vielzahl der TV-Konsumenten noch längst nicht auf das lineare Fernsehen verzichten. Allerdings nur dann, wenn sich die Kosten dafür in Grenzen halten.

Nachrichten, Unterhaltungsshows aber auch Dokumentationen sind nach wie vor bei ARD, ZDF aber auch den Privatsendern beliebt. Es ist somit noch wichtiger als bisher kostengünstige Empfangswege zu nutzen. Hier steht an erster Stelle der Satellitenempfang, der keine monatlichen Kosten verursacht. Einmal installiert kann über die Sat-Anlage die Programmvielfallt von weit mehr als 100 deutschsprachigen Programmen kostenfrei genutzt werden. Wir zeigen Ihnen in dieser Ausgabe wie einfach und preiswert Sie auf Sat-Empfang umrüsten und jährlich hunderte Euros Kabelgebühr sparen.
 
Wer jetzt umrüstet sollte natürlich auch auf die richtige Empfangstechnik setzen. Gleich drei UHD-Receiver im günstigen Einstiegssegment stehen dazu auf dem Prüfstand. Zudem hat die Testredaktion einen günstigen 55 Zoll UHD-Fernseher unter die Lupe genommen. Wie gut sich die Geräte schlagen, das erfahren Sie in der Test-Rubrik dieser Ausgabe.

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe 04/2018 der SATELLIT EMPFANG + TECHNIK ab sofort am Kiosk, online als E-Paper via Readly und Heftkaufen oder auch als Abo.
[red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. mein spar vorschlag.....sparen sie sich pay tv. es war vor 15 jahren sein geld wert. aber weder zahlen als querfinanzierung für buli die man nicht abonniert hat, noch werbefernsehen als pay tv ist sein geld wert.
  2. Igendwie versteh ich dich nicht, wie meinst du das mit der Buli Querfinanzierung? Das kommt doch bei Sky und Dazn und muß extra bezahlt werden. Die Privaten kosten nur als HD Variante Geld.
  3. Wer richtig beim Sat-Empfang sparen will, sollte sich die Zeitschrift nicht kaufen, sondern sich auch in anderen Foren als hier kostenfrei lesen und eventuell bei Unklarheiten auch dort fragen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!