Neuer SAT>IP-Konverter von Zinwell durch SES zertifiziert

3
39
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

SES hat mit dem SAT>IP-Konverter von Zinwell ein weiteres Gerät für den neuen Standard zertifiziert, der Satellitensignale in IP-Signale umwandelt und diese so leichter transportierbar macht.

Der neue, vom Satellitenbetreiber SES entwickelte Standard SAT>IP ermöglicht die Umwandlung von Satellitensignalen in IP-Signale an der Empfangsstelle im Haus. Mit Hilfe von drahtlosen- oder kabelgebundenen Internetverbindungen können Satellitensignale so durch das ganze Haus auf eine Vielzahl von IP-Endgeräten, einschließlich Smartphones, Tablets und Smart TVs verteilt werden. Mit dem SAT>IP-Konverter des taiwanesischen Set-Top-Box-Herstellers Zinwell wurde jetzt ein weiteres Gerät für den neuen Standard von SES zertifiziert. Dies teilte der Satellitenbetreiber am heutigen Freitag mit.

Der Zinwell SAT>IP-Konverter soll den Nutzern von mobilen und IP-gestützten Geräten laut Hersteller die Möglichkeit geben, vielfältige Satellitenprogramme auf ihren bevorzugten Geräten zu empfangen. Dazu zählen unter anderem Smart TVs, iPads, iPhones, Android Tablets, Smartphones und Laptops. Nach der Zertifizierung des SAT>IP-Konverters von Inverto im Juli, ist der Konverter von Zinwell das zweite von SES für den neuen Standard zertifizierte Gerät.
 
Thomas Wrede, Vice President Reception Systems bei SES, zeigte sich bei der Bekanntgabe der Zertifizierung optimistisch, dass SAT>IP zu einem echten Konkurrenten zu anderen Empfangswegen werden kann, wenn mehr Hersteller einsteigen und die Technologie dadurch kosteneffizienter wird.  [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Neuer SAT>IP-Konverter von Zinwell durch SES zertifiziert Das ist doch mal sehr interessant, vielleicht kommt es auch mal dazu diese IP Signale über das Internet zu verschicken. ich bin mir sicher meine 100M Leitung könnte das packen. Entschuldigt meinen begrenzten Sachverstand, weit kann man von dem Szenario nicht sein, wenn man schon die IP Signale über Heimnetzwerk verbreiten kann. Das wäre doch einmal eine echte Alternative zum KNB und Entertain von der Telekom. Vorerst für mich aber uninteressant, es muss eine Lösung für Paytv her. Gruß
  2. AW: Neuer SAT>IP-Konverter von Zinwell durch SES zertifiziert Dazu müssten erstmal alle ein schnelles Netz haben. Aber ich sehe da jetzt auch keinen Vorteil gegenüber einer Sat Anlage mit gescheitem Receiver ? Warum das Netz so sinnlos belasten ? Da müssten wieder die Knotenpunkte ausgebaut werden, weil die sonnst sicher schlapp machen würden.
  3. AW: Neuer SAT>IP-Konverter von Zinwell durch SES zertifiziert Interessante Kiste! Eine strukturierte Cat5e-Verkabelung (oder besser) dürfte in den meisten größeren Einrichtungen heute zum Standard gehören. Ist das Ganze mal richtig marktreif, spart man sich die zusätzliche Koaxinfrastruktur. IP ist da deutlich flexibler (Kupfer, fibre, WLAN etc.)
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum