Neues Update für Alphacrypt-Module

0
10
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Unterbergen – Die Common-Interface-Module der Alphacrypt-Familie und das Easy-TV-Modul können ab sofort mit neuer Software upgedatet werden.

Mit der neuen Firmware 3.05, die ab sofort via Astra (auf beiden ORF-Transpondern) ausgestrahlt wird, können bei den Twincard-CI-Modulen in den beiden Kartenlesern jetzt auch Smartcards des gleichen Verschlüsselungssystems (z. B. Cryptoworks) genutzt werden, z.B. eine Xtra Music-Smartcard im großen, parallel mit einer Easy-TV-SIM-Karte im kleinen Kartenschacht. Bisher funktionierten in den Twincard-CI-Modulen nur zwei Karten mit unterschiedlichen Codierungssystemen. Mit dem Update beweist Mascom, dass dem Unternehmen maximale Kundenzufriedenheit sehr wichtig ist. Denn selbst namhafte Hersteller halten sich bei ihrer CI-Receiversoftware nicht an die internationale Norm EN 50 221, es kam bei diesen Geräten immer wieder zu Empfangsstörungen bei bestimmten Pay-TV- Programmen. Mascom wollte seine Kunden nicht warten lassen, bis die Hersteller eigene Updates anbieten. Mit dem Firmware-Update 3.05 lassen sich diese Receiverprobleme umschiffen.
 
Während des Updatevorgangs sollten sich keine Smartcards im Modul befinden. Viele digitale Sat- Receiver erkennen das via Astra ausgestrahlte Update automatisch, wenn man auf ein TV-Programm des Österreichischen Rundfunks (ORF) oder eines der Easy-TV-Programme schaltet. Dann wird der Zuschauer per Bildschirmmenü durch den nur wenige Minuten dauernden Updatevorgang geleitet. Manuell klappt das Update auf diese Weise: Im Menü des Alphacrypt CI unter Einstellungen > Applikationen > Automatische Suche auf dem Transponder > steht nun ein neues Update zur Auswahl… Hier die angebotene Software-Version auswählen und schon beginnt der Updatevorgang. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert