Polytron bietet Demux für Messungen

0
155
Polytron OMD 4 W
Anzeige

Sowohl nach der Neuinstallation, als auch im Servicefall sind Messungen in Verteilnetzen erforderlich. Dies gilt auch für Netze mit optischer Übertragung. Dafür hat Polytron einen Demux im Produktprogramm, der für CWDM-Technik geeignet ist.

Hilfsmittel in optischen Systemen: Zur Messung von Signalen in Verteilnetzen mit optischer Übertragung hat POLYTRON den OMD 4 W Demux im Produktprogramm. Der Demux trennt die einzelnen Wellenlängen aus dem Multiplex auf vier einzelne Ausgänge auf. Dazu wird das Gerät für Messzwecke einfach an der Messstelle in das Übertragungsnetz eingebaut. So stehen die Wellenlängen 1510, 1530, 1550 und 1570 nm getrennt an vier SC/APC Steckern zur Verfügung. Optische Messgeräte mit einem entsprechenden Wellenlängenbereich können damit eingesetzt werden. Durch die Nutzung von 3 mm Fasern ist der DEMUX robust und optimal für Messanwendungen geeignet.

Der OMD 4 W Demux eignet sich für optische Verteilnetze, in denen die bewährte CWDM-Technologie (Coarse Wavelength Division Multiplexing = grobes Wellenlängen-Multiplexing) zum Einsatz kommt. Dabei wird jeder SAT-ZF-Ebene eine feste Wellenlänge zugeordnet und nach einem Multiplexing als kombiniertes optisches Signal am optischen Ausgang zur Einspeisung in optische Verteilnetze zur Verfügung gestellt. Für Messungen sind die vier Wellenbereiche allerdings wieder getrennt erforderlich.

Lesen Sie bei Interesse auch weitere Artikel zu diesem Hersteller.

Quelle: Polytron

Bildquelle:

  • df-polytron-omd-4w: Polytron

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum