Premiere will auf Entavio im September starten

6
14
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg/München – Jetzt ist die Katze offiziell aus dem Sack: Die Verträge zwischen Premiere und SES Astra sind unterzeichnet. Der Pay-TV-Betreiber wird seine Programme auch auf der digitalen Plattform Entavio anbieten.

Als Starttermin ist der 1. September 2007 geplant, was gleichzeitig auch der Beginn für Entavio sein dürfte.

Entavio gewinnt mit dieser Einigung auf einen Schlag eine große Zahl von Kunden: Die 2,5 Millionen Premiere-Receiver sind laut der SES-Astra-Pressemitteilung gleich Entavio-tauglich, womit laut Ferdinand Kayser, Präsident und CEO von SES Astra „die notwendige kritische Masse für den bevorstehenden Marktstart“ erreicht ist.
 
Sein Pendant bei Premiere Georg Kofler begrüßt die Einigung mit SES Astra: „Wir freuen uns, von Anfang an bei diesem wichtigen Digitalisierungsprojekt dabei zu sein. Dem adressierbaren Digital-Receiver mit Smartcard gehört die Zukunft.“ A propos Zukunft: Auch Premiere dürfte seine Position damit wieder etwas stärker gesichert haben. „Entavio wird mit Premiere wachsen – und Premiere mit Entavio.“
 
Dabei baut Kofler vor allem auf die Stärke seines Kooperationspartners: „Mit der technologischen und wirtschaftlichen Stärke von SES Astra im Rücken wird Entavio schon bald eine wichtige Adresse im Markt des digitalen Fernsehens sein.“ So erwartet Kofler eine Verdoppelung der Premiere-fähigen Digitalreceiver binnen eines Jahres bis 2008.

Für SES Astra ist die Einigung mit Premiere der erste Schritt, Entavio zum Laufen zu bringen. Wann die Verträge mit den Free-TV-Sendern der RTL-Gruppe und Viacom (MTV) tatsächlich umgesetzt werden, steht bisher noch nicht fest. Um weitere Kanäle auf die Plattform zu bekommen, betont SES Astra immer wieder, dass der Zugang zu Entavio „auf der Grundlage eines neutralen und transparenten Regelwerks“ auch für alle anderen Programmveranstalter gilt.
 
Wann der Empfang von Programmen über Entavio dann wirklich, wie Kofler prophezeit, so einfach und selbstverständlich sein wird wie Telefonieren, kann derzeit noch nicht gesagt werden. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Premiere wandelt sich zum reinen Content-Anbieter Damit beginnt wohl der Trend das Premiere mehr auf den Weiterverkauf seines Programm setzt anstatt zu versuchen neue Abonennten zu Gewinnen.
  2. AW: Premiere wandelt sich zum reinen Content-Anbieter richtig erkannt. und deswegen auch die neuen flyer von ses astra.
  3. AW: Premiere will auf Entavio im September starten Mir ist es egal wo PREMIERE sendet, solange ich es mit meinem alten Receiver "Geeignet für PREMIERE" (d-box2) weiter empfangen kann. Was ich ja wohl stark hoffen will!!
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum