ProSiebenSat.1: Astra-Transponderwechsel wird kommen

1
51
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

München – Um die Empfangsqualität der Satellitenprogramme zu verbessern, plant ProSiebenSat.1 einen Transponderwechsel. Wann diese Umstellung stattfindet, ist derzeit jedoch noch nicht entschieden.

„Ja, der Transponderwechsel ist geplant, aber wir befinden uns bei diesem Thema noch in der Planungsphase“, bestätigte die ProSiebenSat.1-Sprecherin gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

Diese Entscheidung wird von Satellitenexperten schon seit geraumer Zeit gefordert. Der Grund für die Störungen: Die Frequenz, auf der die Münchner Sendegruppe ihr Programm über Astra ausstrahlt, befindet sich in einem ähnlichen Frequenzbereich, in dem handelsübliche Schnurlostelefone im DECT-Standard funken. Dadurch kommt es häufig zu Bild- und Tönstörungen, wenn die Kabel für den Satellitenempfang nicht genügend stark isoliert sind.

Dass die Schnurlostelefone der Grund für den Transponderwechsel sind, wollte die ProSiebenSat.1-Sprecherin nicht bestätigen, offiziell spricht die Sendergruppe nur von einer „Verbesserung der Empfangsqualität der ProSiebenSat.1-Programme über Satellit“.
 
Weder einen ungefähren Umschalttermin, noch die neuen Frequenzen konnte die Unternehmenssprecherin gegenüber DF verraten. Dass es Simulcast-Phase geben wird, um den Wechsel kundenfreundlich abzuwickeln, konnte die Pressesprecherin jedoch bestätigen. Dabei wird das Programm für einen gewissen Zeitraum parallel über die neue und die alte Frequenz ausgestrahlt, damit sich die Zuschauer auf den Wechsel einstellen können. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSiebenSat.1: Astra-Transponderwechsel wird kommen 12168 V wird bald frei... vielleicht haben sie's ja auf den Tpx. abgesehen...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum