Sat Speed sieht sich als Allrounder aus dem All

0
10
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Vor zweieinhalb Jahren startete die Internetagentur Schott ein ehrgeiziges Projekt: Internet via Satellit, flächendeckend und über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Satellitenempfang liegt im Trend. Eindrucksvolle Zahlen von TNS-Infratest belegen: Im Jahr 2003 stieg die Anzahl der Satellitenhaushalte in Deutschland um 650.000 auf insgesamt 14,46 Millionen. Damit werden jetzt 40 Prozent aller TV-Haushalte über Satellit versorgt, zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Je unwegsamer und unerreichbarer die Region für das Kabelnetz, umso eher wird dort der Satellit die ideale Alternative. Das gleiche gilt auch für die Internetnutzung. Viele Regionen Europas werden auch auf Dauer nicht in der Lage sein, terrestrisches DSL zu nutzen. Breitband-Internet via Telefonleitung oder Fernsehkabel scheitert an schlechter Erschließung und mangelndem Ausbauwillen der Netzbetreiber.
 
Vor zweieinhalb Jahren erkannte die Internetagentur Schott diesen Satelliten-Trend und handelte. Mit seinen Sat Speed-Produkten war Schott einer der Pioniere des Internetzugangs aus dem Weltall. „Wir haben schnell erkannt, dass wir für viele Menschen die einzige Alternative bleiben werden“, sagt Sales Director Stephan Schott. Der Bamberger Provider erschloss sich schnell einen soliden Kundenstamm und setzt seither auf Kontinuität seiner Services und gleichzeitig permanente technische Innovation. „Die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen ist unser wichtigstes Anliegen“, erklärt Schott. So war Sat Speed der erste und bis heute auch einzige Satelliten-Provider, der seinen Nutzern einen Tarif auf Basis von PrePaid-Karten anbietet. Beim Angebot Sat Speed Easy kaufen die User PrePaid-Karten im Wert von 25 oder 50 Euro. Im 50 Euro-Angebot sind sogar die Kosten für den nötigen Rückkanal enthalten – Transparenz und volle Kostenkontrolle beim Surfen. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert