Satellit für Kabel- und HD-Dienste startet im Dezember

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg – Der Satellit Americom-18 (AMC-18) wurde zur Vorbereitung für seinen am 8. Dezember geplanten Start nach Kourou in Französisch-Guyana geliefert.

Der A2100-Satellit sei für die kommerzielle Nutzung von SES Americom vorgesehen, so SES Global am Mittwoch. Der von Lockheed Martin Commercial Space Systems (LMCSS) gebaute Satellit soll von Arianespace auf einer Satellitenposition von 105 Grad West in den Dienst genommen werden.

„Die Mission dieses Satelliten besteht in der Erweiterung der von der Kabelgemeinschaft benötigten Bandbreitenressourcen, da damit die Liefermöglichkeiten von High-Definition-Kanälen erhöht werden“, erklärt Edward D. Horowitz, Präsident und Geschäftsführer von SES Americom.
 
AMC-18 ist ein C-Band-Satellit, der ganz Nordamerika, d.h. alle 50 U.S.-amerikanischen Staaten, die Karibik und Mexiko, vom Längengrad 105 Grad West aus abdecken soll. Es wird der dritte Satellit dieses Bereiches der „Arc“-Kabelprogrammierung werden. Die anderen beiden Satelliten sind AMC-1 auf 103 Grad West und AMC-4 auf 101 Grad West. Americom arbeitet mit seinen Kunden und der Kabelindustrie zusammen und hat Kabelkopfstationen mit Triple Feed-Antennen ausgestattet, die der Hälfte der U.S.-amerikanischen Kabelhaushalte ihren Empfang der Programme von allen drei Satelliten aus erleichtert.Der A2100-Satellit wurde für Programmierungsdienste der nächsten Generation optimiert, unter anderem auch für High-Definition-Kanäle. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert