SES Americom stützt IPTV-Testprojekt

0
19
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Princeton/ Betzdorf – Gemeinsam mit Bellsouth plant SES Americom die Erprobung von IP Prime, eine zentrale gesteuerte, satellitenbasierte Videoplattform, auf der hunderte Standard- und High Definition-Programme gebündelt werden können.

Der Satellitenbetreiber Americom wird es Bellsouth ermöglichen, über die IP Prime-Plattform Daten zusammenzuführen, zu verschlüsseln und zu übertragen.

Der IPTV-Dienst läuft über das SES Americom IPTV-Sendezentrum in Vernon Valley, New Jersey und wird über den AMC-9 Satelliten ausgestrahlt. Die offene Bauweise von IP Prime ermöglicht Plug-and-play-Vernetzung mit vielen anderen Plattformen, z.B. Microsofts IPTV Middleware sowie von Bellsouth getestete und eingesetzte Verschlüsselungssysteme.
 
Schon 2005 hat Bellsouth Tests zur IPTV-Technologie in Kooperation mit Microsoft durchgeführt und will die Projekte mit Hilfe von zusätzlichen MPEG-4-Programmen, die über IP Prime gesendet werden, ausweiten. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert