SES Astra denkt hochauflösend

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg – Einen erheblichen Anstieg an übertragenen HD-Kanäle vermeldet der Satellitenbetreiber SES Astra. 26 HD-Kanäle strahlt Astra mittlerweile in ganz Europa aus.

Dazu gehören HD-Angebote von BSkyB, Discovery, National Geographic und History Channel aus Großbritannien, Canal+, M6 und TF1 aus Frankreich und Premiere, ProSieben, Sat1 und Anixe aus Deutschland.

Die Gesamtzahl der HD-Kanäle in Europa ist mit Stand vom Jahresende 2006 mittlerweile auf 36 gestiegen. Zum Vergleich: Im Jahr 2005 waren es laut Screen Digest noch sechs Kanäle. Es wird geschätzt, dass sich die Zahl der HD-Kanäle bis 2010 auf rund 160 verschiedene Kanäle vervierfacht.
 
SES Astra kündigt an, an diesem Wachstum weiter teilhaben zu wollen. In Betzdorf kann man sich vorstellen, bis 2010 rund 100 HD-Kanäle zu übertragen. Dies dürfte sich auch finanziell für den Satellitenbetreiber lohnen: Nach Einschätzung von Screen Digest werden im Jahr 2010 knapp neun Millionen Haushalte in Westeuropa HDTV via Satellit empfangen, was einem Anteil von 60 Prozent der erwarteten Gesamtzahl an HDTV-Haushalten entspricht. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum