SES Astra will Afrika mit Breitbanddienst versorgen

0
14
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – Der Sat-Betreiber SES Astra wird seinen satellitengestützten Breitbanddienst Astra 2 Connect in Afrika ausbauen.

Dies hat das Unternehmen heute bekannt gegeben. In Vereinbarung mit Intersat Afrika, einem Anbieter von satellitenbasierten Internetdiensten, soll Astra 2 Connect 2010 in zehn Ländern in Ost- und Zentralafrika für private Haushalte, kleinere Unternehmen und Schulen angeboten werden. Unter anderem soll der Dienst in Kenia, Uganda, Tansania, Somalia, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo ausgebaut werden.
 
Der belgische Gerätehersteller Newtec soll Intersat Afrika mit dem Satellitenbreitband versorgen. Astra 2 Connect ermöglicht einen interaktiven Zugang zum Breitbandinternet, so SES Astra. Der Kunde benötige lediglich ein Modem und eine Satellitenschlüssel.
 
Astra 2 Connect wurde im Frühjahr 2007 gestartet und ist mittlerweile in 14 europäischen Ländern verfügbar. Der Dienst wird über Großhändler und Internet-Serviceprovider an die Endkunden vermarktet, teilt SES Aastra mit. [mth]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert