SES ermöglicht Ultra-HD-Tests in Nordamerika

0
13
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Auch die USA bekommen künftig die Möglichkeit, Fernsehen in UHD zu erleben. Durch den Ultra-HD-Demokanal von SES können Kabel-TV-Anbieter ihre Netzwerke auf die neue Bildqualität vorbereiten.

Nachdem Europa durch SES bereits breitflächig abgedeckt ist, soll jetzt auch Nordamerika in den Genuss von ultra-hochaufgelöstem Fernsehen kommen. Über den Satelliten SES-3 in 103 Grad West speist der Satellitenbetreiber jetzt seinen Ultra-HD-Demonstrationskanal ins US-Kabelnetz ein.

„Dieser neue SES Ultra-HD-Demokanal spielt eine wichtige Rolle, um die erfolgreiche UHD-Lieferung in die Kabelhaushalte in Nordamerika zu beschleunigen“, erklärte Steve Corda, Vizepräsident der Geschäftsentwicklung von SES Nordamerika. Die Kabelanbieter können so ihre Netzwerke auf die Anforderungen von UHD vorbereiten und im Sommer wichtige Versuche starten, so Corda weiter.
 
SES reagiert damit auf die steigende Nachfrage seitens der Kabelbetreiber, nachdem der Satellitenbetreiber die Übertragung von linearen UHD-Übertragungen in Kabelsysteme auf der NAB- und INTX-Konferenzen erfolgreich demonstriert hat. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum