SES Global nimmt erste Hürde bei New Skies Satellite-Übernahme

0
8
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf/Den Haag – Das US – Justizministerium genehmigt frühzeitig die Übernahme von New Skies Satellites durch die weltweit führenden Satellitenbetreiber SES Global.

Wie SES Global S.A. und New Skies Satellites Holdings Ltd. am Montag bekannt gaben, hat das amerikanische Justizministerium das Verfahren zur Überprüfung der angekündigten Übernahme von New Skies Satellites durch SES Global abgeschlossen.

Erst am 14. Dezember 2005 wurde die vollständige Übernahme von New Skies Satellites durch SESGlobal im Rahmen einer Fusion nach Bermuda-Recht beschlossen. Die Transaktion unterliegt den üblichen Konditionen zum Abschluss sowie der Zustimmung der relevanten Regulierungsbehörden in den USA, einschließlich der US Federal Communications Commission und des US-Justizministeriums. In Deutschland muss die Transaktion zudem vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

Der Abschluss dieser Prüfverfahren rückte näher, als am 3. Februar 2006 das US – Justizministerium die im Rahmen des „Hart-Scott-Rodino“-Verfahrens vorgesehene Wartezeit frühzeitig für abgeschlossen erklärte. Damit ist die Prüfung durch das US-Justizministerium vollzogen, und es steht den Parteien offen, die Transaktion ohne weitere Genehmigung dieses Ministeriums abzuschließen. Die Überprüfungdurch andere Regulierungsbehörden läuft weiter. Obwohl SES Global und New Skies davon ausgehen, dass die Übernahme im zweiten Quartal 2006 stattfinden wird, schließen sie einen frühzeitigeren oder späteren Abschluss nicht aus. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert