SES: Start von Astra 5B verschiebt sich

0
7
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Orbiter Astra 5B wird nicht wie geplant im Dezember seine Reise ins All antreten. Wie der luxemburgische Satellitenbetreiber SES nun mitteilte, muss der Start des Satelliten um einige Wochen verschoben werden.

Mit Astra 5B wollte SES im Dezember eigentlich einen weiteren Satelliten in den Orbit bringen, doch nun muss der Start des Orbiters um mehrere Wochen verschoben werden. Wie der luxemburgische Satellitenbetreiber am Mittwoch bekannt gab, soll dieser nun erst im Januar 2014 erfolgen. Als Grund für die Verschiebung gab SES an, dass ein zweiter Satellit, der ebenfalls mit der Ariane-5-Rakete ins All gebracht werden soll, noch nicht bereit ist.

Astra 5B solle ursprünglich am 5. Dezember starten. Erst vor wenigen Tagen wurde im europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou in Französisch-Guyana damit begonnen, den Orbiter für seine Reise vorzubereiten. Der Satellit soll nun während der Wartezeit sicher verwahrt werden bis die Vorbereitungen wieder aufgenommen werden können.
 
Astra 5B wurde von EADS Astrium auf Basis der Eurostar-E3000-Plattform gebaut. Der Satellit ist mit 40 Ku-Band-Transpondern und sechs Ka-Band-Transpondern ausgestattet. Mit dem Orbiter möchte SES seine Transponderkapazitäten und die geografische Reichweite in Osteuropa ausbauen. Der Flugkörper, der auf der Position 31,5 Grad Ost stationiert werden soll, trägt zudem eine gehostete L-Band-Nutzlast. Diese dient der Erweiterung des geostationären Navigationssystems EGNOS der Europäischen Kommision. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum