SES verlängert Vertrag mit BBC für Kapazitäten auf 28,2 Grad Ost

0
9
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die Programme der BBC sollen auch künftig über die Astra-Satelliten auf Orbitalposition 28,2 Grad Ost verbreitet werden. Der Satellitenbetreiber SES hat die Verträge mit der britischen Rundfunkanstalt diesbezüglich verlängert.

SES hat seinen Transponder-Vertrag mit der BBC verlängert. Dies teilte der luxemburgische Satellitenbetreiber am Donnerstag mit. So stehen der britischen Rundfunkanstalt die Kapazitäten von sechs Transpondern für einen längeren Zeitraum zur Verfügung. Über die Transponder sollen Übertragungen sowohl in Standard Definition, als auch in High Definition durchgeführt werden.

Alle Transponder befinden sich dabei auf Satelliten, die auf der Orbitalposition 28,2 Grad Ost stehen. Der Satellitenbetreiber SES führt derzeit eine umfassende Modernisierung seiner Kapazitäten auf dieser Position durch. So sollen ab Oktober 2013 die Eurostar-Satelliten Astra 2E, 2F und 2G die Frequenzen auf 28,2 Grad Ost sowie einen Großteil der Frequenzen auf der Nachbarposition 28,5 Grad Ost übernehmen. Um die Frequenzen auf letzterer Position streiten sich die Luxemburger derzeit mit dem französischen Konkurrenten Eutelsat (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum