Set-Top-Box beim Sat-Empfang immer noch top

28
42
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Bei Satellitenempfang ist die Set-Top-Box noch immer top: Zwar ist in den Fernsehgeräten ein entsprechender Tuner integriert, dennoch nutzen die meisten Deutschen zum Satellitenempfang immer noch einen externen Receiver.

Zwar sind immer mehr TV-Geräte im Markt erhältlich, die über einen integrierten Tuner zum Sat-Empfang verfügen und so eigentlich keine Set-Top-Box mehr benötigen, doch die externen Boxen trotzen dieser Entwicklung. Entgegen dieses Trends steht in den meisten deutschen Satelliten-Haushalten immer noch ein externer Receiver zum Fernsehempfang, wie die Zahlen des aktuellen Astra-TV-Monitors belegen.

Die Zahl der Satelliten-Haushalte, die 2015 ein zusätzliches Gerät zum TV-Empfang nutzten, liegt mit 12,6 Millionen bei 60 Prozent. Ein TV-Gerät mit integriertem Tuner besitzen dagegen acht Millionen Satelliten-Haushalte, dies entspricht 38 Prozent. Weitere zwei Prozent machten zu dieser Frage in der Umfrage keine Angabe. Im Auftrag von Astra befragt TNS Infratest für den Astra-TV-Monitor 6000 TV-Haushalte nach ihrem Erstempfangsweg.
 
Ein Thema, das auch die DIGITAL-FERNSEHEN-Redaktion nicht loslässt. Sie wird sich in der Mai-Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN auf Spurensuche begeben und die Vor- und Nachteile der Set-Top-Box abwägen. Schon in einer unserer aktuellen Umfrage zeigte sich, dass sich der Receiver gegenüber dem im TV-Gerät integrierten Tuner zu behaupten weiß: Auch bei den DIGITAL-FERNSEHEN-Lesern setzen 60 Prozent auf die Set-Top-Box und sehen die Zukunft des Receivers gesichert. Ein Großteil legt dabei Wert auf die Erweiterbarkeit, die ihm Linux-Boxen bieten. Auch der Komfort und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten werden als ein Vorteil von Receivern genannt. [kw]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

28 Kommentare im Forum

  1. Was bei der Erhebung fehlt: -Wie viele das aus Unwissenheit tun (alter TV defekt, neuer iDTV angeschafft und halt einfach den Receiver wie früher angeklemmt). -Wie viele den HD-Satellitenreceiver per Scartkabel an den Flachbildfernseher anschließen und sich über das tolle HD-Bild freuen. -Wie viele den Satellitenreceiver deshalb noch nutzen, weil der Flachbildfernseher eben keinen Twintuner hat.
  2. zum guten Teil sicher richtig. Ich werde aber auch in Zukunft externe Receiver auf Basis von Linux E2 nutzen, weil diese die nahezu einzige Plattform ist, die ohne von Sendern/Anbietern aufgezwungene Restriktionen auskommt.
  3. Wenn man Aufnimmt und eine 2. Sendung schauen möchte, es gibt kaum bis keine TV Geräte mit eingebauten Twin Sat Tuner.
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum