Smart aktualisiert RAPS-Liste

0
28
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Sankt Georgen – Das Senderfindesystem „Receiver Automatic Programming System“ (RAPS), mit dem Smart-Receiver ausgestattet sind, nimmt den Kunden bei Frequenzwechseln die Umprogrammierung der Empfangsbox ab.

Seit Montag liegt laut Smart-Angaben die aktuelle Version der Programmlisten vor, welche ein einfaches und schnelles Finden der Sender ermöglicht. Dieneue RAPS-Version verfügt laut eigenen Angaben über eine optimierte Senderverteilung.

Neu ist, dass es jetzt ab Sendeplatz 100 einen Programmblock mit nationalen und internationalen Nachrichtensendern und Sportprogrammen gibt. Die Musikprogramme sind ab 123 zu finden, abgesehen von Viva und MTV, deren Rolle als Deutschlands wichtigste Musiksender mit den Plätzen 17 und 19 Rechnung getragen wird.
 
Alle Erotiksender sind auf den Plätzen ab 600 zu finden, wobei nur eine einmalige Freischaltung aus Jugendschutzgründen notwendig ist. Wer seine Kinder vor Erotik schützen möchte, kann dies mit einfachem Knopfdruck in der RAPS-Konfiguration tun. Internationale Sender sind nun auch übersichtlich nach Sprachen sortiert. Darüber hinaus können der ORF und SF jetzt auch in der Liste für Deutschland bei CI/CA Receivern hinzugefügt werden, damit man nicht zwingend den Receiver mit diesen Landeslisten programmieren muss.

Die neuen Programmlisten sind ab sofort über Astra verfügbar. Auch ältere Modelle von Smart können laut eigenen Angaben den vollen Leistungsumfang des neuen RAPS nutzen. Bei eventuellen Problemen kann es notwendig sein, dass zunächst die Grundeinstellung wiederhergestellt werden müssen.
 
„RAPS ist für uns die Antwort auf viele Kundenanfragen, denn die Suche nach neuen sowie die Auffindbarkeit bestehender Sender wird aufgrund der wachsenden Zahl immer zeitaufwändiger“, so Christoph Hoefler, Vertriebsleiter bei Smart. „Alle unsere Satellitenreceiver verfügen deshalb über das RAPS-System und gewährleisten so eine wöchentlich aktuelle Senderliste, eine schnelle Programmsuche und damit letztendlich mehr Zeit für den Fernsehgenuss.“[lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum