Stellt Arena Ausstrahlung über eigene Plattform ein?

1
10
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

München/Köln – Premiere übernimmt „im Auftrag von Arena den technischen Betrieb, Service und Administration der Arena-Statellitenplattform“. Dies gibt Raum zu Spekulationen, ob die Arena-Plattform dicht gemacht wird.

Genaueres weiß auch Michael Weber, Leiter Sales, Marketing und CC bei dem österreichischen Rundfunkbetreiber ORS, noch nicht: „Die nächsten Wochen werden zeigen, in welche Richtung es gehen wird“, sagte Weber gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Die Übertragungsexperten von „Österreichische Rundfunksender“ (ORS) sind bisher für den technischen Betrieb der Arena-Satelliten-Plattform verantwortlich.

Aus Kostengründen können Premiere und Arena auf langfristige Sicht keine doppelte Ausstrahlung auf zwei Plattformen über zwei verschiedene Anbieter mit zwei Verschlüsselungssystemen wollen. Und schon macht der ORS-Manager, Werbung für die Dienste seines Unternehmens: „Premiere war bereits von 2000 bis 2003 mit großem Erfolg auf der ORS-Plattform, damals konnten auf jeder ORF-Karte auch die Premiere-Programme freigeschaltet werden. Das wäre doch auch eine Option für die Zukunft.“

Deswegen zeigte sich Weber gegenüber DF auch zuversichtlich, dass Arena weiterhin über die ORS-Transponder läuft, bloß dass man dann die technische Betreuung künftig nicht mehr mit Arena, sondern mit Premiere abstimmen müsste. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum