Studenten-Satelliten „Yes2“ wird startfertig gemacht

0
24
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Baikonur, Kasachstan – Der von Studenten gebaute 36 Kilogramm schwere „Yes2“-Satellit (steht für Young Engineers‘ Satellite 2) wird im September an Bord einer Sojuz-Trägerrakete in den Weltraum befördert.

Hauptteil des Satelliten ist ein 30 Kilometer langes Kunststoffseil, an dessen Ende eine kleine Raumkapsel angebracht ist. Mithilfe des Seils soll die Kapsel auf eine Wiedereintrittsflugbahn in die Atmosphäre gebracht werden, bevor sie dann zielgenau abgeworfen wird.

Die Studenten wollen damit zeigen, dass eine Landung auch ohne Triebwerke möglich ist – die Sonde soll durch einen Fallschirm gebremst an einem vorbestimmten Punkt in Kasachstan landen.
 
Die russische Foton-M3-Mission startet vom Kosmodrom im kasachischen Baikonur. Laut eigenen Angaben haben 500 Studenten aus den verschiedensten Nationen mehrere Jahre lang an dem Projekt gearbeitet. In der Endphase sind jetzt noch 60 Studenten dabei. Der Yes2 befindet sich bereits in Russland, wo er in den Sojuz-Hallen an den Foton-M3-Satelliten montiert wird. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum