Studie: 5G verändert Satellitenkommunikation

0
424
© Paopano - stock.adobe.com
Anzeige

Das Forschungsunternehmen Northern Sky Research hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass 5G auch die Satellitenkommunikation verändern wird.

Wie die Tech-Website „Advanced Television“ berichtet, hat das Forschungsunternehmen Northern Sky Research (NSR) eine neue Studie zu 5G veröffentlicht. Diese zeigt, dass die Einführung von 5G die Satellitenkommunikation verändern wird. Angefangen bei der nahtlosen Integration von Satelliten- in die Telekommunikation bis hin zur Optimierung des Betriebs von Satellitennetzwerken.

Laut NSR sei das Wachstumspotenzial durch 5G extrem hoch: etwa mit neuen Geschäftsmodellen oder Möglichkeiten der Virtualisierung. Weiter prognostiziert die NSR in ihrem Bericht „5G via Satellite: Impacts, Demand and Revenue Potential“ (etwa: „5G via Satellit: Auswirkungen, Nachfrage und Einnahmepotenzial“), dass 5G in den Jahren 2019 bis 2029 Einnahmen von insgesamt 21 Milliarden US-Dollar ermöglichen wird.

5G als „Netzwerk der Netzwerke“

In diesem Zusammenhang wird 5G auch als zukünftiges „Netwerk der Netwerke“ bezeichnet. Denn es soll auch Nicht-3GPP-Technologien, wie beispielsweise Satelliten, ermöglichen, sich nahtlos in den „5G-Kernnetz“ zu integrieren.

In fünf Jahren, wenn der Erfolg von Satellitenkommunikation beim Übergang zu 5G gemessen werde, sei Satellit nicht länger ein separates oder isoliertes, sondern „transparentes“ Ökosystem. Dies könnte zudem zu einer wesentlich höhere Akzeptanz von Satelliten-Diensten führen.

Aber auch IoT-Geräte (Internet of Things), wie Fitnesstracker oder andere Handheld-Geräte, sind laut NSR interessant. 5G eröffne einen riesigen Markt, der Milliarden von Geräten betreffe. Durch die Nutzung von Mainstream-Chipsätzen und -Geräten sollen Endkosten enorm sinken und der Vertrieb global erweitert werden.

Fazit

Das Fazit der Studie von NSR zur Satellitenkommunikation und 5G: 5G wird einen großen Einfluss darauf haben, wie Netzwerke konzipiert und betrieben werden. Zudem soll die Einführung des „5G-Kernnetz“ es der Satellitenkommunikation ermöglichen, sich nahtlos in die Mainstream-Telekommunikation zu integrieren. Jedoch könnte es auch verwendet werden, um Netzwerke der nächsten Generation, wie beispielsweise VHTS, optimal zu betreiben.

Bildquelle:

  • Satellit-Erde-Nacht: © Paopano - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum