TecTime TV stellt Ausstrahlung über Astra ein

217
253
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Ab Montag werden beim Satellitenbetreiber Astra wieder Sendekapazitäten frei, denn TecTime TV wird die lineare Ausstrahlung einstellen. Der Technikkanal will künftig via HbbTV auf Smart-TVs senden.

Anzeige

Einen neuen Weg bei der Verbreitung seines Programms will TecTime TV gehen und wird die lineare Verbreitung beim Satellitenbetreiber Astra beenden. Der Technikkanal, der bisher über die Astra-Position 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 12574 MHz (Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 2/3, DVB-S2) zu empfangen war, wird künftig sein Signal über Internet vertreiben und nur noch auf Smart-TVs via HbbTV zu sehen sein. Dies kündigte der Sender auf seiner Facebook-Seite an.

In einem Video begründete Sendergründer Christian Mass den Schritt mit dem Wunsch, künftig auch in HD senden zu können. Des Weiteren würden laut einer Umfrage 92 Prozent der Zuschauer über TV-Geräte mit entsprechender Funktion verfügen. Auch wolle TecTime TV interaktiver werden und auch Live-Sendungen bringen, was über das lineare Fernsehen nicht möglich sei.
 
Aktuell werden die Zuschauer im laufenden Programm bereits über den Wechsel des Verbreitungsweges informiert. Zuschauer, die weiterhin Informationen, Testberichte oder Produktvorstellungen aus dem technischen Bereich sehen wollen, aber kein Smart-TV ihr Eigen nennen, können mit Hilfe einer App das Programm über Amazons Fire TV verfolgen. In Zukunft sollen auch Apps für iOs- und Android-Mobilgeräte zur Verfügung stehen.
 
TecTime TV ist hervorgegangen aus dem Sender „Dr@Dish TV“, der in den 1990er Jahren als Hobbysender mit einem monatlichen Live-Programm über verschiedene Satellitenpositionen sendete. Später entstand daraus ein kommerzielles Programm unter gleichem Namen, welches dann in TecTime TV umbenannt wurde. 
[buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

217 Kommentare im Forum

  1. Ob das Einfluss auf die Werbeeinnahmen haben wird? Oder kriegen die Macher die häufig eingestreuten Werbefilme eh nur "Geschenkt" und senden diese unentgeltlich als Füllmaterial? Einer der wenigen Sender, die MPEG4 mit SD-Auflösung kombinierte - die Bitrate habe ich nicht gemessen, sollte aber wirklich viel geringer sein, gegenüber der altmodischeren Kompression klassischer SD Ausstrahlungen... Ich werde den Computerclub 2 vermissen, und den Typen mit der komischen Frisur, mit der Sendung aus dem Wohnzimmer mit den Ikea Möbeln ;-)
  2. Schade, ich werde es dann nicht mehr schauen. Mein Fernseher hat die Funktion nicht und über Tablet oder PC kommt es für mich nicht in Frage.
Alle Kommentare 217 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum