USA: Einigung zwischen Viacom und DirecTV

23
15
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die 20 Millionen Kunden von DirecTV- Satellitenfernsehen in den USA können ab sofort wieder auf die 26 Programme des TV-Anbieters Viacom zurückgreifen. Nachdem Verhandlungen über einen neuen Einspeisevertrag zunächt gescheitert waren, konnten sich Anbieter und Satellitenbetreiber jetzt einigen.

Wie das US-amerikanische Internetportal „The Verge“ am heutigen Freitag berichtete, haben sich der TV-Anbieter Viacom und Satellitenbetreiber DirecTV über die Einpeisegebühren für die 26 Sender der Viacom geeinigt. Am vergangenen Mittwoch (11. Juli 2012) hatte DirecTV die Sender abgeschalten, nachdem man sich mit Viacom nicht über einen neuen Einspeisevertrag hatte einigen können (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Viacom hatte vom Satellitenbetreiber einen Preisnachlass von rund 30 Prozent gefordert, diesen aber nicht bekommen. Als Rechtfertigung für die geringeren Einspeisegebühren hatte der TV-Anbieter dabei angeführt, dass seine Programme rund 20 Prozent der Sehbeteiligung über DirecTV ausmachen würden und der Satellitenbetreiber somit selbst stark auf das Angebot der Viacom angewiesen sei. Wie es in der Meldung von „The Verge“ heißt, hat Viacom jetzt zugestimmt, die höheren Preise zu zahlen. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: USA: Einigung zwischen Viacom und DirecTV Das war zu erwarten! Das übliche Procedere! Aber wichtiger ist, dass die Kunden endlich wieder die Viacomsender empfangen können.
  2. AW: USA: Einigung zwischen Viacom und DirecTV Naja, was heißt hier ? So wirklich viel verpasst man auf den Sendern nicht. Das einzig sehenswerte bei Viacom sind die Kindersender und selbst die sind im Vergleich nicht der Hit. Viacom denkt nur ans Geld und nicht an das Wohl des zahlenden Klientels. Das ist in den USA schlimmer als hier wie man ja an diesen Aktionen merkt.
  3. AW: USA: Einigung zwischen Viacom und DirecTV Naja, das ist wirklich Ansichtssache. Auf die kann ich zumindest getrost verzichten und habe sie nicht vermisst. Da sind mir Comedy Central, TV Land und Spike sehr viel wichtiger. Na, an was auch sonst. Es sind schliesslich kommerzielle Sender. "Kommerziell" ist ein ziemlich eindeutiges Schluesselwort, dass darauf hinweist um was es geht.
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum