Wenge: „Sat-Empfang am Ende?“

122
27
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Überall sei Over-The-Top (OTT) derzeit das große Thema, so Infrastrukturexperte Dr. Hans-Ullrich Wenge in seiner Kolumne in der DF-Schwesterpublikation DIGITAL INSIDER. Andere Infrastrukturen könnten es daher künftig schwer haben.

Die Zuschauer drückten heute eben eher auf Apps ihrer Smart-TVs, die sie mittlerweile erfolgreich mit dem Internet verbunden hätten, so der frühere CEO der Kabel Deutschland, Dr. Hans-Ullrich Wenge, in seiner Kolumne im DIGITAL INSIDER.

Da wirke es schon fast wie ein Anachronismus, wenn – wie Insider auf der Anga Com erfahren haben wollen – Eutelsat in Deutschland jetzt wieder mit TV-Programmen über Satellit bei Endkunden landen wollte.
 
„Direct to home sei ein großes Thema für den Satellitenbetreiber in Paris, heißt es. Da stelle ich doch mal laut die Frage, ob das nicht inzwischen schlicht zu spät ist. DTH ist in Deutschland durch Astra besetzt und selbst die SES muss sich momentan umpositionieren“, so Wenge.
 
Es würde immerhin in Luxemburg nach Etablierung neuer Geschäftsfelder gesucht, das merke man an den neuen Firmengründungen, so der Infrastrukturexperte. Damit spielt Hans-Ullrich Wenge auf die faktische Einstellung von Astra Deutschland und die Gründung eines Mediendienstleisters MX1 in Unterföhring an.
 
Weitere Gedanken von Hans-Ullrich Wenge zur heutigen Mediennutzung, derbenötigten Infrastruktur und dem notwendigen Wandel finden sich inseiner Kolumne im DIGITAL INSIDER, den es im Abo unter Heftkaufen.de und per App für Android und iOS gibt. [th]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

122 Kommentare im Forum

  1. Infrastrukturexperte oder Wahrsager ? Bisher null Kommentare zum "Ende" des Sat-Empfanges. Gut so !
  2. Wie wäre es wenn die SES das gesamte Astra-Angebot (19,2° Ost) als Streaming im Internet verbreiten würde, ähnlich wie A1.TV in Österreich. Da würden viele Satschüsseln wegfallen und die Kabel Anbieter (UPC etc.) müßten ihre Grundverschlüsselung endlich aufheben. LG Franz aus Wien
  3. Grad gestern war im WDR3 ein Beitrag zum schnellen Internet in Deutschland. Es wurde die Deutschlandkarte gezeigt in der rot die Gebiete in D eingezeichnet waren in denen es schnelles Internet gibt. Diese Karte war aber zu 97% schneeweiß. Worüber wollt ihr euch hier eigentlich unterhalten. Das hat schon nichts mehr mit Glaskugel zu tun.
Alle Kommentare 122 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum