Wimbledon im Free-TV? Mit der richtigen Sat-Anlage kein Problem

9
40
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die ARD möchte ein mögliches Wimbledon-Finale mit Sabine Lisicki gern unverschlüsselt im Free-TV übertragen und hat deshalb bei Sky angefragt. Zuschauer mit einer entsprechend ausgerüsteten Satelliten-Anlage können allerdings auch ohne dies alle Spiele live und unverschlüsselt über die Sender der BBC verfolgen.

Aufgrund des großen öffentlichen Interesses für die Tennisspielerin Sabine Lisicki möchte die ARD ein mögliches Wimbledon-Finale mit Lisicki am Samstag live übertragen und hat deshalb eine Anfrage an den Pay-TV-Anbieter Sky gestellt, der die Übertragungsrechte für Deutschland exklusiv besitzt. Bislang ist jedoch nicht sicher, ob der Pay-TV-Anbieter dem Ansinnen der ARD nachkommen wird.

Für viele Satellitenzuschauer kein Problem, denn wer mit seiner Anlage die Satelliten der britischen Doppelposition 28,2 Grad Ost und 28,5 Grad Ost empfängt, der kann auf den Sendern BBC One und BBC Two sowie den jeweiligen HD-Varianten die Matches des Tennis-Turniers völlig legal und unverschlüsselt empfangen. Die Empfangsparameter lauten Astra 28,2 Grad Ost und Eutelsat 28,5 Grad Ost auf der Frequenz 10 773 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6, QPSK) für die SD-Varianten und 10 847 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 23 000, Fehlerkorrektur 3/4, 8PSK) für die HD-Varianten.
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS verfügbar ist.
 
Update: 4. Juli 2013, 18.15 Uhr:
Die BBC möchte das Wimbledon-Finale auch in 3D ausstrahlen und das natürlich ebenfalls unverschlüsselt. Die Übertragung wird hierbei jedoch ausgelagert auf den neuen Sender BBC Red Button HD, welcher sich auf dem Satelliten Astra 2F befindet und der daher allenfalls im äußersten Westen Nordrhein-Westfalens mit großen Parabolantennen zu empfangen ist. Schuld ist der UK-Spotbeam des Satelliten. [ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Wimbledon im Free-TV? Mit der richtigen Sat-Anlage kein Problem Ich denke das Drehanlagen wieder Aktuell werden. Denn auf Astra ist einfach zu Vieles Verschlüsselt was auf anderen Sat Positionen FTA ist.
  2. AW: Wimbledon im Free-TV? Mit der richtigen Sat-Anlage kein Problem Es wird keinen einzigen Free-TV-Sender auf 19,2 Grad Ost geben, der das Finale überträgt? Das finde ich bei derart vielen Sendern schon bemerkenswert.
  3. AW: Wimbledon im Free-TV? Mit der richtigen Sat-Anlage kein Problem Ich empfange Astra 2F aktuell im Koblenzer Raum mit einer 45cm Schüssel. "Große Parabolantenne" ist Quark.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum