Workshop: Sat-Empfang auf Reisen

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Für die LKW-Fahrer, Camper und Wohnmobilbesitzer unter uns, die auch unterwegs nicht auf ihr gewohntes TV- und Radioprogramm verzichten wollen, haben die Hersteller einiges an Gerätschaften parat.

Kompakt, stabil und leicht in der Handhabung – so sieht eine gute Sat-Anlage für den mobilen Empfang aus. Wichtig für einen annehmbaren Empfang ist der Zielort der Reise. Innerhalb Deutschlands beispielsweise reicht eine Sat-Schüssel mit 30 Zentimeter Durchmesser aus, da man hierzulande recht zentral in der sogenannte Ausleuchtzone des Satelliten Astra liegt. Geht es aber gen Spanien oder Griechenland, wird die Antenne wohl etwas größer ausfallen müssen.

Für den Sat-Empfang auf Reisen erweisen sich Azimut- und Elevationstabelle sowie der gute alte Kompass als unerlässlich. Flachantenne, Saugfuß und separate Netzteile sind clevere Erfindungen für den mobilen Satellitenempfang. Reizt Sie dieses Thema und auch Sie möchten beim nächsten Ostseeurlaub Ihrer abendlichen Soap dank mitgebrachter Sat-Anlage frönen? Dann blättern Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert