Netflix, Prime und Co wachsen um mehr als 30 Prozent

63
382
© Netflix / Disney / Amazon / Apple TV
© Netflix / Disney / Amazon / Apple TV
Anzeige

Boom im Corona-Jahr: Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime Video werden in deutschen Wohnzimmern immer beliebter.

Der Umsatz mit Streaming-Abos in Deutschland habe im vergangenen Jahr um 32 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro zugelegt. So heißt es in einer am Dienstag vorgelegten Studie im Auftrag der Filmförderungsanstalt (FAA).

Streaming-Dienste haben demnach einen Anteil von 60 Prozent an den den häuslichen Videoangeboten. Es folgen DVD/Blue Ray mit einem Anteil von 20 Prozent und Einzelabrufe von Filmen oder Serien mit elf Prozent.

Insgesamt verzeichnete die Home-Video-Branche 2020 bei einem Umsatz von 2,59 Milliarden Euro ein Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Rechnerisch haben fast vier von zehn Deutschen im vergangenen Jahr einen Film entweder als DVD oder als Einzelabruf gekauft oder für ein Streaming-Abo bezahlt.

Für die Studie hatte die GfK rund 20.000 Nutzer ab 10 Jahren befragt und auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet.

Bildquelle:

  • streamingdienste: Netflix / Amazon / Disney / Apple

63 Kommentare im Forum

  1. .... ist das ein Wunder? Bei solchem Wachstumsraten kommen bestimmt bald die Aluhüte wieder angekrochen und behaupten, dass Amazon und Netflix gemeinsam das Coronavirus in die Welt gesetzt haben, um die Leute zu Hause an die Fernsehgeräte zu binden.
Alle Kommentare 63 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum