Yebo: Neuer Streamingdienst für Afrika

0
124
© Rawpixel.com - Fotolia.com
© Rawpixel.com - Fotolia.com
Anzeige

Das Nachrichtennetzwerk Africa 24 Media hat den Start der VoD-Plattform Yebo verkündet. Ein Meilenstein für das Unternehmen.

Bei Yebo handelt es sich um den ersten komplett sachbezogenen Streamingdienst Afrikas. Ziel des Projekts soll es sein, auch unbekannteren Ereignissen aus möglichst vielen Regionen des Kontinents eine Plattform zu geben.

Asif Sheikh, der CEO von Africa 24 Media, kommentierte, er habe für zwei Dekaden in Nord Amerika gelebt und aus Afrika ständig nur negative Nachrichten über Krieg, Korruption und Krankheiten finden können, die meistens von ausländischen Journalisten verfasst werden.

Die VoD-Seite soll nun mehr Menschen direkt aus Afrika und insbesondere der Jugend die Möglichkeit bieten, ihre Geschichten erzählen und recherchieren zu können, über die sonst selten oder gar nicht berichtet wird. Auf der Website heißt es, Yebo sei „Afrikas Biografie, Entdeckung und Geschichte unter einem digitalen Dach“.

Yebo will ab sofort wöchentliche Shows, Dokumentationen und Reportagen aus über 30 afrikanischen Ländern anbieten. Zwölf Jahre lang hat ein Journalistenteam von Africa 24 Media die Inhalte für die Streamingplattform kuratiert. Die meisten Inhalte auf der Website stehen nach der Registrierung kostenlos zur Verfügung.

Neben der Browser-Funktion ist Yebo auch als App verfügbar.

Bildquelle:

  • Streaming-Laptop: © Rawpixel.com - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum