[Blu-ray der Woche] „Exit – A Night From Hell“: Harter Thriller

0
32
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Oft sind es nicht die groß budgetierten Filme des Mainstream, die uns am meisten begeistern, sondern kleinere, unabhängige Produktionen, die abseits der offensichtlichen Wege und bekannten Zentren der Filmwelt entstehen. „Exit“ ist ein gutes und aktuelles Beispiel für solch eine Filmperle, die sich zu entdecken lohnt.

Was mit Herzblut, Leidenschaft und einem unerschütterlichen Glauben an die eigene Vision entstehen kann, zeigt der Australier Jon Hewitt, der nach zehnjähriger Vorbereitungszeit einen atmosphärischen Unterwelt-Thriller abliefert, der im Rotlicht-Millieu von Sydney die Wege von zwei völlig gegensätzlichen Escort-Damen und einem rabiaten Kunden kollidieren lässt. 

 
Der Film spielt in nur einer einzigen Nacht, in der die blutjunge Shay (Hanna Mangan Lawrence) und die erfahrene Holly (Viva Bianca) die ganze Brutalität des ältesten Gewerbes der Welt erleben, denn ein Date mit einem Kunden geht furchtbar schief, sodass sie sich plötzlich auf der Flucht vor einem professionellen und eiskalten Killer befinden.In der Hitze der Nacht

 
Vor der von Neonlicht durchfluteten Kulisse des nächtlichen Sydney entwickelt sich eine atemlose Hetzjagd auf Leben und Tod – das Morgengrauen ist noch weit und die Chance aufs Überleben müssen sich die beiden Frauen mit dem Mut der Verzweiflung und großer Härte erkämpfen. 
       
„Exit“ ist ein spezieller Film, an dessen rauen Ton und irrwitziges Tempo man sich erst einmal gewöhnen muss. Doch wenn man sich auf die vor Sex und Gewalt förmlich überkochende Atmosphäre des Ganzen einlassen kann, entfaltet dieser Höllentrip ans Ende der Nacht eine erstaunliche Wirkung voller Spannung und Adrenalin.
  
Die kalte, blau-grüne Farbigkeit der Aufnahmen unterstreicht die ohnehin exzellente Schärfe und sorgt für einen präzisen, nüchternen Digital-Look, der ausgezeichnet zum Feeling des Streifens passt. „24“ im Rotlichtviertel

Die Extras bieten eine gute halbe Stunde mit einem Making-of (leider ohne deutsche Untertitel) und ein paar kurzen Statements mit Regisseur Jon Hewitt. Wir hatten das Glück, dem sympathischen Australier ebenfalls ein paar Fragen zu seinem packenden Film stellen zu dürfen.
 
Wie Hewitt sein eigenes Werk einschätzt, lesen Sie in unserem Interview im kommenden BLU-RAY MAGAZIN (Ausgabe 1/2012), das ab dem 18. November überall im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. Die Wertung

 

Anzeige

 

FILMINHALT: 7 von 10


TECHNIK: 7,5 von 10
 
BILDQUALITÄT: 8,5 von 10
 
TONQUALITÄT: 7 von 10
 

Fazit: Beinharter und kompromissloser Unterwelt-Thriller, der mit einer dichten Atmosphäre und der packenden Inszenierung seiner temporeichen Story punktet.
 
BONUSMATERIAL: 4 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Thriller/Drama | Originaltitel: X | Land/Jahr: AU/2011 | Vertrieb: Universum | Bild: MPEG-4, 1.78:1 | Ton: DTS-HD MA 5.1 | Regie: Jon Hewitt | Darsteller: Hanna Mangan Lawrence, Viva Bianca, Peter Docker | Laufzeit: 90 Min. | Wendecover: ja | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 16 Jahre | Start: 04. November 2011
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. In der vergangenen Woche stand die Blu-ray „Nightmare Before Christmas“ im Mittelpunkt.

 
Mehr als 80 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 6/2011, das ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Tiemo Weisenseel]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum