Blu-ray der Woche: „Ich, einfach unverbesserlich 2“

0
7
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Als vor drei Jahren „Ich – Einfach unverbesserlich“ völlig unerwartet und ohne jegliche Umschweife zum weltweiten Blockbuster wurde, ahnten die Macher noch nicht, dass die Fortsetzung in diesem Kinosommer die Umsatzzahlen des Vorgängers sogar noch übertrumpfen würde. „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ ist unsere Blu-ray der Woche.

Vor genau drei Jahren schlug „Ich – Einfach unverbesserlich“ in den Kinos ein wie eine Bombe. Das hatte es schon lange nicht mehr gegeben, dass ein Film, den wirklich niemand auf dem Schirm hatte, quasi aus dem Nichts zum weltweiten Blockbuster wurde und das achtfache seiner Produktionskosten (ca. 70 Millionen Dollar) wieder einspielte! Die heiß erwartete Fortsetzung hat dieses Traumergebnis in diesem Kinosommer sogar noch einmal gesteigert – mit rund 900 Millionen Dollar Umsatz wurde „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ zum unangefochtenen Animations-Hit des Jahres. Das verantwortliche Studio „Illumination Entertainment“ (die Animations-Abteilung von Universal) hat sich damit endgültig als neuer „Big Player“ im lukrativen Geschäft der computer-generierten Familien-Animation etabliert.
 
Neue Feinde, neue Liebe
 
Die Story von Teil zwei ist schnell erzählt: Ex-Superbösewicht Gru lebt einträchtig mit seinen drei zum Knuddeln süßen Mädels und seiner nach wie vor bestens gelaunten Horde von gelben „Minions“ zusammen (die zum Totlachen komischen Diener des Bösen… mehr zu ihrer Herkunft gibt es dann in Teil drei!). Seine Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft hat er aufgegeben – doch die Produktion des „besten Wackelpuddings der Welt“, auf die er seine kleinen Helferlein angesetzt hat, läuft alles andere als planmäßig und langweilt ihn zusehends. Als plötzlich ein neuer Superschurke auf den Plan tritt, der ein gefährliches Zombie-Serum in seinen Besitz gebracht hat, wechselt er die Seiten und heftet sich dem geheimnisvollen „El Macho“ an die Fersen.

 
Unterstützt wird er dabei von der dynamischen Lucy, einer mit allenWassern gewaschenen Geheimagentin der „Anti-Verbrecher-Liga“. Obwohl siesich anfangs spinnefeind sind, kommt sich das ungleiche Paar im Laufeseiner turbulenten Mission näher und näher…
 

 



Gags, Zitate, Sensationen!
 
Der deutlich an den aktuellen Zombie-Hype und die ewig-junge „James Bond“-Reihe angelegten Grundidee wird sowohl bei den Figuren, der Musik, den Gadgets als auch den verrückten Fahrzeugen augenzwinkernd Rechnung getragen. Doch auch andere Kino-Denkmäler bekommen ihr Fett weg: Wer rechnet zum Beispiel mit expliziten „Alien“-Zitaten (auch noch die grauslige Geburtsszene!) in einem ausgesprochenen Animationsfilm?! Solche wunderbaren Details machen den Streifen für ein filmbegeistertes erwachsenes Publikum noch runder und interessanter – was  allerdings nicht heißen soll, dass man den aberwitzigen und durchgedrehten Rest nicht auch jenseits des „Kiddie-Alters“ in vollen Zügen genießen könnte: Die genialen Minions stehlen wieder einmal allen die Schau und verbreiten Chaos und Spaß ohne Ende! Dass für Sommer 2015 bereits ein eigenes Spin-off mit den knallgelben Tunichtguten angekündigt ist, erscheint angesichts ihrer unglaublichen Beliebtheit in sämtlichen Altersklassen nur folgerichtig. Man darf gespannt sein, wie die Macher es hinbekommen wollen, dass ihr herrlich komisches Kauderwelsch erhalten bleibt und doch gleichzeitig eine amüsante und interessante Story transportiert wird.  
 
Sicherer Referenzkandidat
 
Wie bei jedem CGI-Film wirkte die 3D-Version im Kino noch einmal um ein Vielfaches lebendiger und aufregender als die „flache“ Variante – wer also die Möglichkeit hat, den Film auch zu Hause in der dritten Dimension zu genießen, sollte unbedingt zur Blu-ray 3D greifen. Ansonsten kann man sich wie schon bei Teil eins sicherlich auf nahezu perfekte Bild- und Tonwerte freuen. Comedienne Martina Hill als Synchronsprecherin der anfangs herrlich schnippischen, später aber sehr liebenswerten Geheimagentin Lucy (keine schlechte Charakterentwicklung für einen „Kinderfilm“!), macht ihre Sache wie erwartet sehr gut und fügt sich nahtlos ein ins tolle Sprecherensemble. Unumstrittenes Highlight des Bonusmaterials werden wohl die drei neuen Minion-Kurzfilme sein – von diesen wuseligen Krawallmachern kann man einfach nie genug bekommen!
 
Auch optisch macht dieser neue Animationshit einen Riesenspaß, überzeugt durch eine liebevoll gestaltete und vor allem bunte Welt, deren Farben durch die gute Schärfe besonders klar zur Geltung kommen. Der Ton beeindruckt durch eine hervorragende Signalortung und eine perfekt eingesetzte Dynamik. Auf der Blu-ray gibt es für alle Fans der Minions, der gelben und chaotischen Assistenten Grus, noch drei Kurzfilme zu entdecken, viele zusätzliche und unveröffentlichte Szenen sowie Interviews und Blicke hinter die Kulissen. Außerdem erscheint „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ ebenfalls als Blu-ray 3D, was sich bei den tollen Bildern besonders lohnen dürfte.
 
 
Minion-Power, Klappe die Zweite – die Blu-ray zu „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ gibt esbeim Online-Händler Amazon für derzeit 14,90 Euro zu haben. Die 3D-Ausführung können sich Animations-Fans für aktuell 24,99 Euro auf Blu-ray sichern. Das limitierte Steelbook, das sowohl die 2D- als auch 3D-Version des Films enthält, erhalten Sammler für derzeit 34,26 Euro beim Händler.
Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 8 von 10


 
TECHNIK: 9 von 10
 
BILDQUALITÄT: 9,5 von 10
 
TONQUALITÄT: 8,5 von 10
 

Kurzfazit: Wieder attackieren die Minions und Gru als unfreiwilliger Ziehvater dreier zuckersüßer Mädchen die Lachmuskeln – ein Riesenspaß für die ganze Familie!


 
BONUSMATERIAL: 5 von 10

Infos zur Blu-ray


 

Genre: Animation | Originaltitel: Despicable Me 2 | Land/Jahr: US/2013 | Vertrieb: Universal Pictures | Bild: MPEG-4, 1.77:1 | Ton: DTS-HD 5.1 | Regie: Pierre Coffin, Chris Renaud | Sprecher: Oliver Rohrbeck, Martina Hill, Sonya Kraus | Laufzeit: ca. 98 min | Wendecover: k.A. | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 0 Jahre | Start: 7. November 2013


 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. Zur Blu-ray-Vorstellung der vergangenen Woche „Wim Wenders Collection“ geht es hier.

 
Mehr als 75 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 8/2013, das aktuell überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist. 


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Tiemo Weisenseel/Susanne Richter]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum