Blu-ray-Neuheiten: „American Hustle“ und „Vikings – Season 1“

0
17
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: die 70er-Jahre-Satire „American Hustle“, die erste Staffel der Wikingerserie „Vikings“, die ersten drei Teile von Steven Spielbergs und Michael Bays „Transformers“-Reihe und verschiedene „Planet der Affen“-Neuauflagen.

Als im Sommer 2004 Steven SpielbergsBemühungen um eine Real-Verfilmung der „Transformers“ bekannt wurden,rechneten die meisten nach der verpatzten Erstverfilmung aus den 80erJahren auch hier mit einer mittelschweren Katastrophe, zumal die Regienicht Spielberg selbst, sondern Michael Bayführen sollte. Dass das 2007 in den Kinos anlaufende Resultat einechter Action-Blockbuster werden und sogar mehrere Fortsetzungenerfahren würde, ahnte zu dem Zeitpunkt jedoch noch niemand. Waren esbeim ersten Teil noch gut 1,5 Millionen Zuschauer, konnte dieFortsetzung „Transformers – Die Rache“ 2009 bereits mehr als 1,9Millionen und der dritte Teil 2011 sogar knapp 2,6 MillionenInteressierte in die Kinos locken.Zum Inhalt: Zwischen den heroischen Autobots und den bösenDeceptions tobt ein erbitterter Kampf. Als sich diese Schlacht epischenAusmaßes eines Tages sogar bis auf die Erde ausweitet, muss sich derjunge Sam Witwicky (Shia LaBeouf)den Deceptions stellen, um deren endgültige Machtübernahme zuverhindern. Ein nervenzerreißender Kampf, in dem Sam die gutmütigenAutobots tapfer zur Seite stehen, beginnt. Auch im zweiten Teil geht derKampf um die Erde weiter. Sam, der mittlerweile aufs College geht,erfährt nun die Wahrheit über die geschichtlichen Ursprünge derTransformers. Erneut nimmt er, sein Schicksal akzeptierend, gemeinsammit Optimus Prime und Bumblebee den Kampf gegen die Deceptions auf, diestärker als je zuvor zurückgekehrt sind, um die Welt endgültig zuzerstören. Im dritten Teil wird der Planet von einem geheimnisvollenEreignis der jüngsten Vergangenheit bedroht, das einen Krieg enormenAusmaßes zu entfesseln bereit ist, dass die Transformers diesen nichtallein bewältigen können. Also müssen Sam und die Autobots erneut in dieSchlacht ziehen, um die Welt gegen das Böse der Deceptions zuverteidigen. Anlässlich des Kinostarts von Teil vier der „Transformers“-Reihe am 17. Juli hatParamount die ersten drei Teile auf Blu-ray gepresst und in ein edlesSteelbook verpackt. Fans von Bumblebee und Co. können sich die Trilogie schon jetzt für aktuell 24,99 Euro bei Amazon sichern.

 



 



 



 



Im schillernden New York Ende der 70er Jahre betreibt der leichtlebige Geschäftemacher Irving Rosenfeld (Christian Bale) mehrere Waschsalons, ganz legal. Sein eigentliches Geld verdient der Windhund jedoch mit Kunstfälschungen und dubiosen Geldgeschäften, die wiederum hochgradig illegal sind. Mit seiner Geschäftspartnerin und verführerischen Geliebten Sydney Prosser (Amy Adams) macht Rosenfeld so den großen Reibach. Als jedoch der überambitionierte FBI-Agent Richie DiMaso (Bradley Cooper) auf den Plan tritt und den beiden brillanten Trickbetrügern auch noch auf die Schliche kommt, verhaftet er das Gaunerpärchen und bietet ihm einen etwas ungewöhnlichen Deal an. Der Gesetzeshüter setzt Rosenfeld und Prosser auf den umtriebigen Bürgermeister von Camden, New Jersey, Carmine Polito (Jeremy Renner), an. DiMaso vermutet, hinter Politos Saubermann-Image Korruption und Mafiaverbindungen aufdecken zu können. Doch als Rosenfelds unberechenbare und eifersüchtige Gattin Rosalyn (Jennifer Lawrence) der Operation in die Quere kommt, scheint die Sache schnell aus dem Ruder zu laufen. Nach seinen Oscar-prämierten Filmen „The Fighter“ und „Silver Linings“ hat Regisseur David O. Russell mit seinem neuesten Streifen „American Hustle“ eine grandios in Szene gesetzte 70er-Jahre-Satire geschaffen, die den realen Abscam-Politskandals fiktiv darstellt. Am 17. Juli bringen Universal Pictures und Tobis Film den Streifen in die Heimkinos. Die hochkarätig besetzte Komödie von Ausnahme-Regisseur David O. Russell kann man sich schon jetzt beim Online-Händler Amazon für derzeit 15,99 Euro auf Blu-ray sichern.

 



 



 



 



 



Mit der ersten Verfilmung des legendären SciFi-Meisterstücks „Planet derAffen“ im Jahre 1968 nahm eine Saga ihren Lauf, die bis heuteihresgleichen sucht. Als der Film erstmalig in die Kinos kam, war es Charlton Heston,der als Astronaut Taylor einen Raum-Zeitsprung durch das All überlebteund 2000 Jahre später in der Zukunft landete, während in derNeuverfilmung 2001 Mark Wahlbergals Captain Leo Davidson in einer etwas abgewandelten Story auf demPlaneten der Affen landet. Dieser sonderbare Erdball wird von Affenregiert. Taylor bzw. Davidson stellen kurz nach ihrer Notlandung vollerSchrecken fest, dass auf dem Planeten die herrschenden Affen aufgrausame Art und Weise eine primitive Menschenrasse nicht nur zurBespaßung, sondern auch für Experimente missbrauchen. Und auch vor demnotgelandeten Astronauten machen die Schimpansen nicht Halt. Der Erstverfilmung, die auf dem Roman „La Planète des singes“ vonPierre Boulle basiert, folgten in den kommenden Jahren insgesamt vierFortsetzungen, welche die unterhaltsame Saga schließlich komplettmachten. Weiterhin erschien 1974 außerdem eine ebenfalls auf dem Romanaufbauende TV-Serie, 1975 folgte eine Zeichentrickserie, 2001 dann dieNeuverfilmung des Romans. 10 Jahre später kam dann „Planet der Affen:Prevolution“, ein Film, der ebenfalls einen Bezug zur Saga aufweist, indie Kinos. Mit „Planet der Affen: Revolution“ erscheint im August diesesJahres dessen Fortsetzung. Anlässlich des neuen Kinofilms hat der Publisher 20th Century Fox nebender Erst- auch die Neuverfilmung, den 2011er-Film „Planet der Affen:Prevolution“ sowie die „Planet der Affen – Legacy Collection“, die allefünf Teile der Saga enthält, neu auf Blu-ray aufgelegt. Alle Scheibenkommen am 18. Juli in den Handel.Bei Amazon kann man sich alle vier Neuauflagen schon jetzt auf Blu-ray sichern. Sowohl die Erst– als auch die Neuverfilmung von „Planet der Affen“ ist schon jetzt beim Händler für aktuell jeweils 12,86 Euro vorbestellbar. „Planet der Affen: Prevolution“ kann man sich bereits für derzeit 11,99 Euro sichern. Die „Planet der Affen – Legacy Collection“ hat Amazon schon jetzt für aktuell 32,99 Euro gelistet.

 



Michael Hirsts Serie „Vikings“, die lose auf dem Leben des Wikingers Ragnar Lodbrok, der im 9. Jahrhundert gelebt haben soll, basiert, ist ein wahres Epos, das mit historischem Hintergrund und zahlreichen fiktionalen Elementen aufwartet. Die Wikingersaga erzählt von Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel), dem legendären Herrscher und größten Helden seiner Zeit, der sich zum Eroberer berufen fühlt. In fernen Gebieten jenseits des Ozeans führt er zusammen mit seinem ehrgeizigen Bruder Rollo (Clive Standen) und seiner treuen Gattin Lagherta (Katheryn Winnick) kühne Raubzüge. Als sich in seiner nordischen Heimat heimtückische Kräfte gegen ihn verschwören, sieht sich Ragnar schon bald mit schockierendem Verrat konfrontiert. Auch die Versuchungen einer mysteriösen Verführerin machen dem Wikinger zu schaffen. Doch der tapfere Krieger stellt sich all diesen Herausforderungen und begibt sich nicht nur in die Schlachten in der Fremde, sondern auch in einen inneren Kampf, den er gewinnen muss, wenn er seine Familie, seine Freiheit und sein Leben schützen will. Am 18. Juli ziehen Ragnar Lothbrok und seine Wikingerkumpanen auch in die Heimkinos ein, denn dann veröffentlicht 20th Century Fox die erste Staffel der Serie „Vikings“ auf Blu-ray. Fans historisch anmutender Stoffe wie „Spartacus“ oder „Game of Thrones“ werden auch „Vikings“ lieben. Beim Online-Händler Amazon kann die Blu-ray zur ersten Staffel der Serie schon jetzt für aktuell 29,99 Euro vorbestellt werden.

Längst ist er nicht mehr nur als Schauspieler erfolgreich, auch alsRegisseur landet Matthias Schweighöfer einen Erfolg nach dem anderen.Zuletzt sorgte er mit „Vaterfreuden“ für volle Kinosäle. Mit „What aMan“ und „Schlussmacher“ bringt 20th Century Fox am 18. Juli die erstenbeiden Schweighöfer-Filme in einer Box auf Blu-ray heraus. In seinem Regiedebüt „What A Man“ schlüpft Matthias Schweighöfer in die Rolle des liebenswerten Lehrers Alex. Als seine Freundin Carolin (Mavie Hörbiger) eines Tages mit Jens (Thomas Kretschmann),dem harten Kerl aus dem zweiten Stock, durchbrennt, steht der immerviel zu nette Alex nicht nur auf der Straße, sondern auch allein da. Der30-jährige Traum aller Schwiegermütter versteht die Welt nicht mehr undsucht bei seiner Freundin Nele (Sibel Kekilli)Trost und Unterschlupf. Nele ihrerseits, die sich zwar gut auf dieRettung von Pandas versteht, in Sachen Beziehungen allerdings nichtwirklich sortiert ist, fühlt sich von der Situation überfordert. Um mitseiner Nettigkeit nicht wieder die nächste Enttäuschung hervorzurufen,lässt sich Alex von seinem besten Freund Okke (Elyas M’Barek) zeigen, wie man ein richtiger Mann wird. Der zweite Film, die romantische Komödie „Schlussmacher“, erzählt davon, wie Paul Voigt, gespielt von Matthias Schweighöfer,als Angestellter der Berliner Trennungsagentur „Happy End“stellvertretend für die Feiglinge dieser Welt die unangenehme Nachrichtder Trennung überbringt. Paul ist gut, in dem was er tut. Emotionalvollkommen kontrolliert,steht er nun kurz vor seiner 1000. Trennungund einer daraus folgendenBeförderung, die ihn zum Partner seinerFirma aufsteigen ließe. Bei Paul selbst läuft es in Sachen Liebe erste Sahne – gemeinsam mitFreundin Natalie (Catherine de Léan) genießt er das Leben. Als deranhängliche Toto (Milan Peschel),der sich mit seiner Abservierung einfach nicht abfinden will,plötzlichvor Pauls Tür steht und dann auch noch bei ihm einzieht, gerät die Karriereplanung des Schlussmachers gehörig ins Wanken undverändert schließlich sein Leben. Beim Online-Händler Amazon können sich Schweighöfer-Fans das Blu-ray-Double-Feature schon jetzt für derzeit 16,99 Euro sichern.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[das]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum