Blu-ray-Neuheiten: „Christiane F.“ und „Die Gremlins Collection“

0
13
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

In dieser Woche geht es klassisch zu. Gleich mehrere Perlen der Filmgeschichte werden auf dem HD-Medium veröffentlicht. Angefangen von „Christiane F. – Wir Kinder von Bahnhof Zoo“ über „Cap und Capper“ zu „Die Gremlins Collection“ – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Besser kann ein Film gar nicht anfangen: Eine Kuh fällt vom Himmel und verursacht damit einen herrlich komischen Zusammenprall von zwei komplett unterschiedlichen Kulturen. Roberto (Ricardo Darín), Inhaber eines Eisenwarengeschäfts in Buenos Aires, führt ein abgeschiedenes Leben. Jeden Tag zählt er missmutig die Schrauben in seinen Schachteln und ärgert sich maßlos, wenn mal wieder eine fehlt. Am liebsten verbringt er seine Freizeit mit sich selbst und einer Sammlung von Zeitungsausschnitten über Kuriositäten aus aller Welt. Eines Tages tritt jedoch der schüchterne Chinese Jun (Ignacio Huang) in sein Leben und stellt dieses gehörig auf den Kopf. Jun spricht kein Wort Spanisch und wurde schon bei seiner Ankunft in Argentinien ausgeraubt. Roberto nimmt den jungen Chinesen nur widerwillig bei sich auf und findet damit endlich einen Ausweg aus seiner eigenen Lebenskrise. Ascot Elite veröffentlicht die Komödie „Chinese zum Mitnehmen“ am 8. Mai auf Blu-ray.

Sie mögen Barbaren-Filme? Dann ist „Ronal der Barbar“ genau das Richtige für sie! In der dänischen Fantasy-Animation muss Barbar Ronal viele Etappen meistern und viele Hindernisse beseitigen, um ein sagenhaftes Schwert zu finden. Mit diesem kann er den abgrundtief bösen Eroberer Volcazar besiegen und hoffentlich seinen Stamm befreien. Unterstützung bekommt er von einem metrosexuellen Elb, einem talentfreien Jungbarden und einer kämpferischen Kriegerin. Im Kampf gegen Volcazars Häscher und sexbesessene Amazonen muss Ronal sich und allen anderen beweisen, was er drauf hat! Am 8. Mai veröffentlicht Ascot Elite den Animationsfilm in 2D und 3D.

Kuschelig geht es in dem Disney-Klassiker „Cap und Capper“ zu. Der Zeichentrickfilm handelt von dem verwaisten Fuchsjungen Cap, der auf einer Farm aufwächst. Bei den Streifzügen durch sein neues Zuhause lernt der junge Fuchs den Nachbarswelpen Capper kennen. Capper ist ein Jagdhund in Ausbildung und wird von dem griesgrämigen Jäger Amos Slade für die Hatz ausgebildet. Cap und Capper spielen oft miteinander, gehen durch dick und dünn und schwören sich ewige Freundschaft. Eines Tages sieht Slade die beiden Jungtiere über den Hof toben und schwört Cap zu töten. Um seinen Hund für die Jagdsaison vorzubereiten, fährt Slade mit Capper in die Wildnis, um aus ihm ein vollwertiges Jagdtier zu machen. Als Capper zurückkehrt, wird die Freundschaft zwischen dem Hund und dem Fuchs auf eine harte Probe gestellt. „Cap und Capper“ sowie die Fortsetzung „Cap und Capper 2“ ist ab dem 10. Mai auf Blu-ray erhältlich.
 
Die realistische Inszenierung, wie sich Natja Brunckhorst als Christiane F. eine Drogenspritze setzt oder mit dem Kopf in eine völlig verdreckte Toilettenschüssel fällt, hat eine ganze Elterngeneration schockiert. Das Drama „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ von Ulrich Edel ist zugleich eine Filmbiografie, die aus dem Drogenalltag der jungen Christiane Felscherinow erzählt. Christiane lebt als 13-jährige mit ihrer Mutter und Schwester in einer trostlosen Hochhaussiedlung in Berlin-Gropiusstadt. Um den Familienproblemen zu entfliehen, raucht sie Hasch und wirft sich Trips ein. Es dauert nicht lange und sie steigt auf härtere Drogen um und nimmt schließlich sogar Heroin. Sie wird abhängig und muss auf den Kinderstrich gehen, um sich ihre Sucht finanzieren zu können. Immer weiter gerät Christiane in den Sog aus Drogen und Prostitution. Statt Freiheit bringt der Stoff nur Verfall und Tod, der auch einige ihrer engsten Freunde nicht verschont. „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wird am 10. Mai auf Blu-ray veröffentlicht.

Besonders Liebhaber von Klassikern kommen mit Alfred Hitchcocks „Über den Dächern von Nizza“ kommen auf ihre Kosten. In der amüsanten Thriller-Romanze treibt an der Côte d’Azure ein Juwelendieb sein Unwesen. Schnell wird die „Katze“ John Robie (Cary Grant) für die Diebstähle verdächtigt. Bei dem Versuch sich von den Vorwürfen zu entledigen und den wahren Täter zu überführen, trifft Robie auf die verwöhnte Millionärstochter Frances (Grace Kelly). Mit ihrer Hilfe und dem Schmuck ihrer Tante will er den Dieb entlarven. „Über den Dächern von Nizza“ wurde im Jahr 1955 für drei Oscars nominiert und erscheint am 10. Mai zum ersten Mal auf Blu-ray.
 
Kate Hudson möchte sich den Womanizer Matthew McConaughey in der Romantik-Komödie „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ vom Halse schaffen. Als Journalistin Andie Anderson soll sie eine Titelgeschichte schreiben, wie Frauen Männer mit weiblichen Angewohnheiten schnell vergraulen können. Für die Recherche braucht sie ein passendes Opfer, für das sich Womanizer Benjamin (Matthew McConaughey) besonders gut anbietet. Nur leider hat Benjamin selbst eine Wette laufen, bei der er es schaffen soll 10 Tage lang mit einer Frau zusammenzubleiben. Während sich beide gegenseitig ihre Liebe vorspielen, kommen plötzlich doch Gefühle zum Vorschein. „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“ erscheint am 10. Mai auf Blu-ray.

Sie sind niedlich, schlau, intelligent und furchtbar gefährlich – besonders, wenn man sie nass macht. Die Rede ist, ohne zu Fragen, von den Gremlins! Eigentlich ist die Haltung der kleinen Monster nicht weiter schwierig: Halte sie von Wasser fern, halte sie von Licht fern. Aber das Wichtigste überhaupt: egal, wie sehr sie betteln, in keinem Fall dürfen sie nach Mitternacht gefüttert werden – niemals! Billy Pelzer hätte besser auf die Warnungen gehört, denn aus dem possierlichen Weihnachtsgeschenk wird ein Albtraum für die ganze Stadt. Der kleine, drollige Gizmo vermehrt sich in Sekundenschnelle und es entstehen grauenvolle und doch hochintelligente Monster. Warner Home Video veröffentlicht am 11. Mai beide Abenteuer der pelzigen Monster als „Gremlin-Collection“ in einer Sammelbox.
 
Lustig geht es auch in der Komödie „Hotel Desire“ zu. Die alleinerziehende Antonia (Saralisa Volm) hat, seit der Geburt ihres Sohnes vor acht Jahren, aufgehört sich neben ihren mütterlichen Pflichten auch ihren Platz als Frau zu nehmen. Unter Tränen stellt sie fest, dass sie für die Männer in ihrem Alter unsichtbar geworden ist. Routiniert verrichtet sie an diesem unerträglich heißen Tag ihre Arbeit im Hotel „Mira Mare“. Es ist ein Tag wie jeder andere. Bis sich ihr Weg mit einem Gast kreuzt, der die Welt mit anderen Augen sieht. „Hotel Desire“ ist ab dem 11. Mai im Handel erhältlich.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum