Blu-ray-Neuheiten: „Edge of Tomorrow“ und „Need For Speed“

0
22
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Sci-Fi-Action in „Edge Of Tomorrow“ mit Tom Cruise, Verfolgungsjagden in „Need For Speed“ mit Aaron Paul und der herrliche Westernklamauk „A Million Ways To Die In The West“.

„Edge Of Tomorrow“

Anzeige

Tom Cruise wird in einer Zeitschleifegefangen und muss Alien-Invasoren bekämpfen. Iimmer und immer wieder muss er kämpfen, sterben, erwachen. Jedes Mal kommen er und seine Vertraute Rita Vrataski (Emily Blunt) dem Ziel, die Aliens zu besiegen, ein Stück näher… „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist ein Klassiker. Bill Murray erlebte 1993 denselben Tag immer und immer wieder und es war urkomisch. Regisseur Doug Liman („Bourne Identität“) verschiebt dieses Déjà-vu-Konzept mit „Edge of Tomorrow“ in ein Science-Fiction-Gewand, nur ist das hier nicht witzig, sondernexistenziell. Die Menschheit steht auf dem Spiel. Und es funktioniert.Das Setting fesselt den Zuschauer allein mit seiner ungewöhnlichenPrämisse und dass Doug Liman ein Action-Spezialist ist, ist keineNeuigkeit. Mit Tom Cruise („Jack Reacher“)hat er einen Hauptdarsteller an Board, der sich im Action- undSci-Fi-Genre auskennt und der die Massen ins Kino zieht. Daneben glänztEmily Blunt („Looper“) als tougher Sidekick. Brendan Gleeson („Brügge sehen..und sterben?“) und Bill Paxton („Aliens“) sorgen für hochwertig besetzte Nebenrollen.Science-Fiction-Fans, die zuletzt auch Gefallen an „Oblivion“ (ebenfalls mit Cruise in der Hauptrolle) oder „Elysium“fanden, sollten sich „Edge of Tomorrow“ nicht entgehen lassen.
 
Am 9.Oktober erscheint das hintergründige Spektakel auf Blu-ray. Die normale Blu-ray lässt sich bei Amazon für aktuell 17,99 Euro vorbestellen, die 3D-Blu-ray für 29,99 Euro. Der Online-Händler hat außerdem ein exklusives Steelbook im Angebot, ebenfalls derzeit für 29,99 Euro vorbestellbar. „Need For Speed“

Tobey Marshall (Aaron Paul)ist Mechaniker, steht auf Muscle Cars und nimmt gern mal an illegalenStraßenrennen teil. Probleme mit der Werkstatt verleiten ihn dazu, mitDino Brewster (Dominic Cooper)gemeinsame Sache zu machen. Brewster ist stinkreich, war malNASCAR-Fahrer und hat die Arroganz offensichtlich erfunden. Natürlichgeht die Sache nicht gut aus. Tobey geht für einen Mord, den er nichtbegangen hat, ins Gefängnis, sitzt ein paar Jahre und startet, wieder inFreiheit, eine Rachetour gegen Brewster. Der setzt ein Kopfgeld aus,Tobey kämpft gegen die Polizei und die „Kopfgeldjäger“ und jagtBrewster.
 
Scott Waugh hat vorher nur die Militär-Action „Act of Valor“ verantwortet, ansonsten war er hauptsächlich für Stunts verantwortlich („Wir waren Helden“). „Need for Speed“ ist ein reines Action-Vehikel in der Tradition von Vin-Diesel-Filmen wie „xXx“ oder der „Fast-&-Furious“-Reihe.Und in der Tradition der nunmehr 21 Teile der erfolgreichenRennspiel-Reihe. Schnelle Autos, Verfolgungjagden, Explosionen – mehrgibt es nicht und mehr braucht es nicht. Denn diesen Kern beherrscht“Need for Speed“ hervorragend.
 
„Need For Speed“ kommt am 9. Oktober aufBlu-ray und 3D Blu-ray ins Wohnzimmer und kann bei Amazon vorbestellt werden. Die Blu-ray gibt es für derzeit 18,99 Euro, die 3D Blu-ray ist für aktuell 24,99 Euro vorbestellbar.„A Million Ways To Die In The West“

DasLeben im Wilden Westen war schon nicht einfach. Wie uns hunderte Filmeglaubhaft versichert haben, wurde den ganzen Tag nur aufeinandergeschossen, in den Pausen wurde Whisky getrunken und dann wurdeweitergeschossen. Kein Leben für Schafzüchter und Berufsfeigling Albert (Seth MacFarlane), der von seiner Frau (Amanda Seyfried) für einen Schnurrbart-Profi (Neil Patrick Harris) verlassen wird und sich in die mysteriöse Anna (Charlize Theron) verliebt. Blöd nur, dass Annas Ehemann (Liam Neeson) auftaucht, der erst schießt und dann fragt und Albert ans Leder will.
 
Komiker Seth MacFarlane (Schöpfer von „Family Guy“) hat für „A Million Ways To Die In The West“ ein Star-Ensemble zum Gag-Feuerwerk versammelt: Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“); Liam Neeson („96 Hours“), Charlize Theron („Prometheus“), Amanda Seyfried („Les Misérables“), Giovanni Ribisi („Avatar“)- dem Kinofan läuft da schnell das Wasser im Mund zusammen. Und derKinofan wird mit dieser Western-Satire einen Heidenspaß haben, wenn erweiß, dass ihn hier purer Nonsens erwartet.
 
Weres bisher verpasst haben sollte, bekommt nun die zweite Chance.Universal bringt den Klamauk am 9. Oktober auf Blu-ray in den Handel, die sich für aktuell 16,99 Eurobei Amazon vorbestellen lässt. Für echte Fans gibt es zudem dieAmazon-exklusive Limited Edition mit einem Plüsch-Schaf als Extra. DieEdition kann aktuell für 34,99 Euro vorbestellt werden.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[chp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum