Blu-ray-Neuheiten: Oscar-Gewinner „Argo“ und „Findet Nemo“

0
33
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Ben Afflecks Oscar-Gewinner „Argo“, „Findet Nemo“ sowie „Asterix und Obelix“ in majestätischer Mission.

Anzeige

Mit der Glücksflosse ins Heimkino kämpft sich diese Woche das Animations-Spektakel „Findet Nemo“, das Walt Disney am 7. März als normale Blu-ray und als Steelbook in den Handel bringt. Marlin und Cora sind ein glückliches Clownfischpaar, das friedlich in einer Anemone lebt und dort ihre Jungen großzieht. Doch das Glück wird durch den Angriff eines Barracudas, der sowohl Cora als auch das gesamte Gelege verspeist, jäh unterbrochen. Marlin ist starr vor Angst und Trauer, als er ein einziges Ei findet, das die Attacke nahezu unbeschadet überstanden hat. In dem Ei befindet sich Marlins einziges Kind. Der kleine Clownfisch Nemo ist alles, was ihm noch geblieben ist. Entpsrechend behütet wächst Nemo auf – die etwas schwächere rechte Flosse bezeichnet er als „Glücksflosse“. Als der erste Schultag da ist, überschlägt sich Nemo vor lauter Freude, doch Marlin macht sich Sorgen. Doch Nemos unbändige Neugier und die übermäßige Beschützung durch seinen Vater, lassen den Schulanfänger übermütig werden und sich einem Boot nähern und es berühren. Ein Taucher bekommt Nemo zu fassen und verschwindet mit ihm und dem Boot. Marlin ist absolut verzweifelt. Als er traurig durch den Ozean umherschwimmt, trifft er auf Dorie, die am Verlust des Kurzzeitgedächtnisses leidet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, um Nemo zu retten – ein großes Abenteuer inmitten von vegetarischen Haien, gemütlichen Meeresschildkröten, verfressenen Möwen, dem Pelikan Nils, gefährlichen Quallen und einem fiesen Zahnarzt beginnt.
 

Erst vor wenigen Tagen bekam Ben Affleck für sein CIA-Thriller „Argo“ den Oscar für den besten Film verliehen. Nun findet seine dritte Regie-Arbeit als Blu-ray den Weg in die deutschen Heimkinos. Während der iranischen Revolution im Jahr 1979 werden zahlreiche amerikanische Staatsbürger bei der Erstürmung der US-Botschaft gefangen genommen. Sechs der Botschaftsangehörigen können jedoch fliehen und in den Unruhen des Landes untertauchen. Die CIA will die noch freien Amerikaner aus dem Land holen – und plant dazu eine aberwitzige Mission. Getarnt als Team einer Hollywood-Produktion reisen sie in den Iran ein, um einen fingierten Science-Fiction-Film zu drehen. Eine riskante Rettungsmission beginnt. Warner veröffentlicht „Argo“ am 8. März auf Blu-ray. Dabei ist neben der Kinofassung auch der Extended Cut mit bisher noch nicht veröffentlichten Szenen enthalten. Das Bonusmaterial der Blu-ray fällt sehr umfangreich aus. So ist ein Bild-in-Bild-Feature mit Augenzeugenberichten ebenso enthalten wie die Specials „Aus Teheran gerettet: Wir waren dort“, „Argo: Absolute Authentizität“, „Argo: Die Verbindung zwischen CIA und Hollywood“ und „Flucht aus dem Iran: Die Hollywood-Option“. Zudem gibt es auch ein Audiokommentar von Regisseur Ben Affleck und Autor Chris Terrio.
 

Beim Teutates! Da macht der Julius Caesar doch schon wieder Ärger. Haben die beiden beliebten Gallier Asterix und Obelix denn nie ihre Ruhe? In „Asterix und Obelix – Im Auftrag Ihrer Majestät“ haben es die römischen Legionäre auf ein kleines britisches Dorf abgesehen, denn dieses leistet erbitterten Widerstand, nachdem Caesar nun auch Britannien erobert hat. Doch wie lange können die Briten den römischen Truppen noch Stand halten? So entsendet die Königin des Dorfes Sir Teefax nach Gallien aus, denn dort gibt es ebenfalls ein kleines Dorf, das seit Jahren erfolgreich Widerstand gegen die Römer leistet. Im Kampf gegen Caesar und sein Gefolge bieten die Gallier unverzüglich ihre Hilfe an und schenken Teefax ein Fass ihres berüchtigten, magischen Zaubertranks, der einem unglaubliche Kräfte verleiht. Zusätzliche Unterstützung sollen die beiden schlagfertigsten Gallier, der gewitzte Asterix und der bärenstarke Obelix, bieten. Doch auch Caesar hat aufgerüstet und die wilden Nordmänner als Söldner angeheuert. Concorde Home veröffentlicht die mittlerweile vierte Realverfilmung der beliebten Gallier am 7. März als Standard-Version und als 3D-Vergnügen auf Blu-ray.
 

Wer sich für klischeebehaftete Fragen im Stil von „Denken Männerwirklich immer nur an das Eine?“ interessiert, ist bei dem Film „Männer und die Frauen“, den Universum am 8. März auf Blu-ray veröffentlicht, genaurichtig. Denn die Komödie handelt von nichts Geringerem als dem Kampfder Geschlechter – und zwar aus der Perspektive von Männern, die denGedanken ans Fremdgehen nicht aus dem Kopf bekommen. Die beiden Aufreißer Greg (Gilles Lellouche) und Fred (Jean Dujardin)stürzen sich auf der Suche nach hübschen Frauen für einenOne-Night-Stand ins Pariser Nachtleben. Der Haken: beide Männer sindverheiratet. Alles geht gut, bis eines Tages Gregs Frau Lunte riecht undbeginnt, ihren Gatten mit zahlreichen, unangenehmen Fragen zubomardieren. Greg ist davon derart genervt, dass er kurzum mit seinemKumpel Fred den nächstbesten Flieger nach Las Vegas nimmt, um sich dortso richtig auszutoben. Als Bonus hat der Verleiher Outtakes, ein Making of sowie ein Featureüber die Premierentour in Frankreich auf die blaue Scheibe gepackt.
 

Nach langer Zeit dürfen sich Fans endlich wieder auf ein Bollywood-Erlebnis der Extraklasse freuen. Shah Rukh Khan kehrt mit einem großen Liebesepos auf die Leinwand zurück. „Solang ich lebe“ – im Original „Jab Tak Hai Jaan“ – ist das neueste Abenteuer des wohl bekanntesten Bollywood-Schauspielers Shah Rukh Khan.Darin spielt er den Bombenentschärfer Samar, der im Auftrag einerindischen Spezialeinheit arbeitet. Tagtäglich fordert er den Tod heraus -unerschrocken und furchtlos. Doch die junge, lebenslustige StudentinAkira (Anushka Sharma) verändert mit ihrem Film über den „Mann, der nicht sterben kann“ Samars Leben. Sie sieht nicht nur den mürrischen Einzelgänger in ihm, sondernentdeckt hinter seinen Fassade einen völlig anderen Menschen. AkirasEindruck von Samar wird noch bestätigt, als sie zufällig sein Tagebuchfindet, in dem sich die Geschichte einer großen aber verlorenen Liebeoffenbart. An dieser Stelle gibt es einen Zeitsprung in dieVergangenheit.London, 10 Jahre früher: Samar ist ein charismatischerStraßenmusiker, der sich so durchs Leben schlägt. Seine Begegnung mitder Millionärstochter Meera (Katrina Kaif), die sich in ihrem goldenenKäfig eingesperrt fühlt, verändert beider Leben nachhaltig. Samarentführt die junge Frau in eine Welt ohne Grenzen, dafür aber vollerLeidenschaft. Schon bald verbindet die beiden eine starke, innige Liebe,die bereit ist, jeglicher gesellschaftlicher Konvention zu trotzen.Doch dann kommt alles ganz anders. Rapid Eye Movies bringt den Schmachtfetzen am 8. März in die Heimkinos.
 

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[das/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum