Blu-ray-Neuheiten: Ridley Scotts „Prometheus“ und „Ted“

0
13
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Ridley Scotts Science-Fiction-Spektakel „Prometheus – Dunkle Zeichen“, Sommerhit „Ted“ und Disneys Kriegerprinzessin „Merida“.

Die Suche nach dem Ursprung der Menschheit im heimischen Wohnzimmer – genau das ermöglicht 20th Century Fox allen Fans von Ridley Scotts „Prometheus- Dunkle Zeichen“ ab dem 7. Dezember. An diesem Tag veröffentlicht der Publisher das Weltraum-Abenteuer, in dem sich der Regie-Altmeister zurück zu den Anfängen seiner „Alien“-Saga begibt, auf Blu-ray. Als das Archäologen-Paar Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green) eine Sternenkarte entdeckt, ist die Aufregung groß. Denn das Paar glaubt, eine Einladung der menschlichen Vorfahren vor sich zu haben. Als Teil einer von Peter Weyland (Guy Pearce) finanzierten Mission fliegen Elizabeth und Charlie mit dem Raumschiff Prometheus zu einem fernen Planeten, um mehr über diese Karte herauszufinden. Gemeinsam mit Meredith Vickers (Charlize Theron), der Leiterin der Mission, und Weylands Android David (Michael Fassbender ), der die beiden überwachen soll, finden die Archäologen Hinweise auf den Schöpfer des menschlichen Lebens. Doch die Forscher sind nicht allein auf dem fremden Planeten – und als sich das Team dieser Tatsache bewusst wird, ist es im Grunde schon zu spät und ein erbarmungsloser Kampf um die Zukunft der Menschheit beginnt. Als Bonus dürfen sich „Prometheus“-Fans auf mehr als sieben Stunden Extramaterial freuen, das so einige im Kino offen gebliebene Fragen lüften soll.

Mit „Match Point“ hat Regisseur Woody Allen ein tiefgründiges Gesellschafts-Spiel zwischen Luxus und Leidenschaft, Unschuld und Mord, heißen Tränen und kalter Berechnung geschaffen, das 2006 für einen Oscar und ganze fünf Golden Globes nominiert wurde – darunter auch Hollywood-Schönheit Scarlett Johansson als beste Nebendarstellerin. Am 6. Dezember bringt Paramount das Drama nun auf Blu-ray in den Handel. „Match Point“ erzählt die Geschichte von Chris Wilton (Jonathan Rhys Meyers), einem äußerst begabten Tennis-Spieler, der anstatt von einer Profikarriere als Sportler vom Einzug in die Londoner High Society träumt. Über einen Job als Tennislehrer, den er in einem der noblen Londoner Clubs annimmt, kommt er seinem Ziel immer näher. Als er Tom Hewett (Matthew Goode) kennen lernt, öffnet sich für ihn eine entscheidende Tür, denn dessen Schwester Chloe (Emily Mortimer) verliebt sich prompt in den smarten Tennislehrer. Die Familie ist steinreich und Vater Hewett ebnet Chris den Weg zur Businesskarriere. Chris scheint sein Ziel so gut wie erreicht zu haben, wäre da nicht Nola (Scarlett Johansson), eine erfolglose Schauspielerin und Toms Freundin. Er fühlt sich ungemein von Nola angezogen, und als sie schließlich von ihm schwanger wird, schmiedet Chris einen teuflischen Plan.

Sie ist sicherlich alles, aber keine typische Prinzessin: Anstatt mit Puppen zu spielen, sich die Haare zu flechten und vom vermeintlichen Traumprinzen auf seinem weißen Pferd zu träumen, greift die schottische Königstochter Merida lieber zu Pfeil und Bogen, rauft sich mit ihren Brüdern und kämpft gegen wilde Bären. Ganz zum Leidwesen ihrer Mutter, die sich doch nichts sehnlicher als ein zartes Mädchen gewünscht hat. Daher gibt die verzweifelte Königin ihrer aufmüpfigen Tochter stets Ratschläge, wie man sich als richtige Dame zu verhalten hat. Ein Benimmkurs, von dem Merida so gar nichts hält. Daher greift ihre Mutter schließlich zum letzten Mittel und will ihre Tochter verheiraten. Die Kandidaten sind allerdings alles andere als vielversprechend. In ihrer Wut über ihre Mutter reißt die Prinzessin aus und beschwört mit Hilfe einer Hexe einen Fluch, der ihre Familie in Gefahr und dem ganze Königreich das Chaos bringt. Nun ist wahrer Mut von der kleinen Rebellin gefragt. Walt Disney sein neuestes Animations-Abenteuer „Merida – Legenden der Highlands“ am 5. Dezember auf Blu-ray und 3D-Blu-ray in den Handel.

Mit „Ted“, dem Sommer-Hit aus 2012, folgt in dieser Woche gleich ein zweiter großer Kassenschlager des Jahres. Universal veröffentlicht die Komödie am 6. Dezember auf Blu-ray. Als John Bennett (Mark Wahlberg) noch klein war, hat er alles mit seinem Lieblingsteddybär geteilt: Freude, Sorgen, Ängste, Geheimnisse. Kein Wunder, dass sich John gewünscht hat, Ted solle lebendig werden. Was für die meisten Kinder ein bloßer Wunsch bleibt, wird für John aber Realität: Ted wird bekommt Leben eingehaucht. Der Plüschbär ist allerdings nicht das schmusige Anhängsel, das man erwarten würde – im Gegenteil. Der frech-dreiste Ted säuft, kifft und hurt, was das Bärenfell so aushält und geizt auch nicht mit verbalen Schweinereien. Für einen Junggesellen sicher der optimale Freund. Doch John ist erwachsen geworden, und als er in Lori Collins (Mila Kunis) die Frau fürs Leben findet, muss er Ted irgendwie bändigen.

Die Temperaturen draußen werden zwar immer niedriger, in den deutschen Heimkinos wird es ab dem 3. Dezember aber erst einmal richtig heiß – denn dann lassen Hollywood-Stars wie Matthew McConaughey und Channing Tatum in „Magic Mike“ die Hüllen fallen. Obwohl er den Job als Stripper keineswegs als seine Berufung ansieht, kann „Magic Mike“ (Channing Tatum) den Verlockungen des Ruhms, dem schnellen Geld und der weiblichen Bewunderung nicht widerstehen. Dabei träumt er eigentlich von einem Leben als Möbel-Designer. Doch bis er diesen Traum verwirklichen kann, lässt er als Teil einer muskelbepackten Männertruppe nachts die Hüllen fallen. Bei seinem Zweitjob als Dachdecker lernt Mike den jungen Adam kennen, der ebenfalls als Stripper und Partyboy durchstarten will. Mike nimmt ihn kurzerhand unter seine Fittiche und bringt dem 19-Jährigen alle Tricks bei die er braucht, um in der von „Dallas“ (Matthew McConaughey) angeführten Stripper-Truppe mitmachen zu können. Doch Adam kommt trotz der schnellen Erfolge mit den Bedingungen des Nachtlebens nicht zurecht, und als Mike schließlich dessen Schwester Brook (Cody Horn) kennenlernt, gerät auch seine Welt aus den Fugen: Der Stripper verliebt sich in sie, was sich mit seinem Leben als leichbekleidetes Lustobjekt der kreischenden Girls nicht vereinbaren lässt.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum